News

Calendar

2018

24
Mai
Von der Vision zum Gebäude
Schöningen

Im paläon – Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere wird die Entstehung der architektonischen Landmarke nachverfolgt. Pläne, Modelle und Konzepte, die 2012 beim Wettbewerb eingereicht wurden, werden in einer Ausstellung gezeigt, die bis zum 30. September 2018 zu sehen ist.

 
24/05/2018, 19:00
Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere
Paläon 1
38364 Schöningen
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
29
Mai
Modulares Bauen
Containerwohnen - Von Recycling bis Vorfabrikation
Berlin

Modulares Bauen bleibt im Brennpunkt. Philip Norman Peterson knüpft an seinen Vortrag vom vergangenen Jahr an und spricht über das Container-Studierendenwohnprojekt Frankie & Johnny, das inzwischen kurz vor Fertigstellung steht.

29/05/2018, 18:30
materialForum
Am Tempelhofer Berg 6
3. Aufgang EG
10965 Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
07
Jun
eco2friendly Day
Luzern

Der diesjährige eco2friendly Day findet unter Teilnahme von Volker Mau, Leiter der Architekturabteilung, statt. An dieser Konferenz tauschen sich Expertinnen aus unterschiedlichen Branchen über verschiedene Aspekte von Nachhaltigkeit aus. Volker Mau stellt seine Sicht zum Thema nachhaltige Architektur dar und illustriert dies mit entsprechenden Projekten.

07/06/2018, 09:00
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern
Switzerland
© eco2friendly Day
08
Jun
Preisverleihung Marketing + Architektur
Luzern

Die Preisverleihung der prestigeträchtigen Awards für Marketing und Architektur steht an. Tristan Kobler hält als Mitglied der Jury eine Laudatio auf eines der ausgezeichneten Projekte.

08/06/2018, 16:15
KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern
Europaplatz 1
6005 Luzern
Switzerland
© Johannes Marburg
09
Jun
Retail Summit
Tbilisi

Philip Norman Peterson nimmt am Fachdialog Retail Architektur in Tiflis Teil. Bei diesem Summit, ausgerichtet von Bauinformationsplattform Heinze, spricht er Projekte wie Westside Shopping Mall, Einkaufs- und Dienstleistungscenter INSIDE, Swisscom Business Campus sowie Freizeit Hub Colorful Zone, und tauscht sich mit anderen Experten aus.

09/06/2018, 09:00
Iota Hotel
10 Mikheil Lermontovi Street
0105 Tbilisi
Georgia
© Hiroyuki Oki
13
Jun
Parasitenbau ELLI?
Zurich

Tristan Kobler spricht im Rahmen des Creative Zürich Wednesday über parasitäre Architektur, deren Herausforderungen und Chancen, und inwiefern sie das Zusammenleben verändern. Nachverdichtungsprojekt ELLI wird dabei als eine spezielle Spielart der parasitären Architektur näher untersucht.

Anschliessend findet eine Panel-Diskussion mit Tristan Kobler und den weiteren geladenen Gästen statt, Tanja Trampe, Gudrun Ongania und Ueli Ansorge, die der Frage nachgeht, wie Städte qualitativ hochwertig und gleichzeitig ressourcenschonend wachsen können.

13/06/2018, 18:15
Impact Hub Zurich Viadukt
Bogen D & E
Viaduktstrasse 93
8005 Zurich
Switzerland
© Radek Brunecky
14
Jun
MakeCity 2018
Stadt neu gemischt
Berlin

MakeCity ist das internationale Festival für Architektur und Andersmachen in Berlin. An 17 Tagen stehen in mehr als 120 Ausstellungen, Workshops, MakeCity Open Stadtführungen und Studio Talks neue Perspektiven und Projekte zu Stadt andersmachen und urbane Alternativen auf dem Programm. In einer neuntätigen Konferenz kommen Expert_innen für Stadterneuerung im Festivalzentrum zusammen.

Als Gründungspartner ist das Berliner Büro wieder Teil des Festivals. Die Veranstaltungen werden an verschiedenen Orten in Berlin zwischen 14. Juni und 1. Juli 2018 stattfinden. Das detaillierte Programm folgt in Kürze.

14/06/2018, 10:00
Berlin
Deutschland
© Till Budde
15
Jun
Galtürer Enzner
Galtür

Im Alpinarium Galtür wird die Dauerausstellung "Ganz oben — Geschichten über Galtür und die Welt" durch die Geschichte des Galtürer Enzians erweitert. Anlass der Erweiterung ist die Anerkennung der Galtürer Tradition des Sammelns und Verarbeiten von punktiertem Enzian als immaterielles UNESCO Kulturerbe. Anhand von Themeninseln wie "Die Pflanze und die Medizin" und "Die Geschichte und die Tradition", die sich inhaltlich und gestalterisch in die existierende Ausstellung einfügen, wird der besondere Stellenwert und die Kostbarkeit dieser raren Heilpflanze dargestellt.

15/06/2018, 18:00
Alpinarium Galtür
Hauptstrasse 29c
6563 Galtür
Austria
© Holzer Kobler Architekturen
17
Jun
Der Mehrwert von Kunst und Bau
Luzern

Tristan Kobler spricht beim Podium "Der Mehrwert von Kunst und Bau", das gleichzeitig Vernissage der Publikation 6 Fachgespräche ist, herausgegeben von der Wettbewerbskommission für Kunst und Bau WEKO der visarte Zentralschweiz.

Das Podium versammelt unterschiedliche Stimmen: Donata Gianesi, Kunstverantwortliche der Raiffeisenbank, Heidi Zgraggen, Justizdirektorin von Uri, Sabina Lang, Künstlerin, Jürg Rehsteiner, Stadtarchitekt von Luzern, kommen neben Tristan Kobler als Architekt zu Wort. Es moderiert Pius Knüsel. Im Zentrum stehen Fragen zur persönlichen Auffassung von Kunst und Bau, deren Wert für die Gesellschaft und Fragen zu den damit verbundenen Akteuren: Bauherrinnen, Architekten, Künstlerinnen und Förderer der Werke. In welchem Verhältnis stehen sie zueinander, welche Pflichten müssen sie erfüllen und was ist der Anreiz für die an den Arbeiten beteiligten Personen?

17/06/2018, 10:30
Lichthof Regierungsgebäude, Kanton Luzern
Bahnhofstrasse 15
6000 Luzern
Switzerland
© Hubert Hofmann
18
Jun
Führung bei Frankie & Johnny
Berlin-Treptow

Im Rahmen des MakeCity Festivals kann das Container-Studierendenwohnprojekt Frankie & Johnny besichtigt werden, das kurz vor Fertigstellung steht. Eine weitere Führung findet am 19. Juni 2018 um 13:00 Uhr statt.

18/06/2018, 13:00
Eichbuschallee 51
12437 Berlin-Treptow
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
19
Jun
Führung bei Frankie & Johnny
Berlin-Treptow

Im Rahmen des MakeCity Festivals kann das Container-Studierendenwohnprojekt Frankie & Johnny besichtigt werden, das kurz vor Fertigstellung steht. Eine weitere Führung findet am 18. Juni 2018 um 13:00 Uhr statt.

19/06/2018, 13:00
Eichbuschallee 51
12437 Berlin-Treptow
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
25
Jun
DETAIL Preis 2018
Jurysitzung

Barbara Holzer ist Mitglied der Jury, die den diesjährigen DETAIL Preis verleiht. Die Jury trifft sich, um die Gewinner zu küren.

25/06/2018, 10:00
Deutschland
© DETAIL
04
Jul
Vom Kontext zur Kontur
Dortmund

Tristan Kobler spricht zu Masterstudierenden über sein persönliches Vorgehen bei der Ausstellungsgestaltung. Das Gespräch findet im Rahmen einer Ringvorlesung des Fachbereichs Design an der FH Dortmund statt, steht aber allen Interessierten offen.

04/07/2018, 18:00
Fachhochschule Dortmund - Fachbereich Design
Max-Ophüls-Platz 2
44137 Dortmund
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
10
Jul
Dialogwerkstatt III RAW Gelände
Berlin

Die dritte Dialogwerkstatt im Rahmen der Entwicklung des RAW Geländes steht an. Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen.

10/07/2018, 17:00
Säälchen
Holzmarktstraße 25
10243 Berlin
Deutschland
© Studio S/M/L
20
Jul
Ausstellung Spielstädte!
100+ Optionen für Thüringens Zukunft
Apolda

Das Kuratierte Studium unter der Leitung der Professorinnen Barbara Holzer und Tanja Kullack versammelte in Kooperation mit der IBA Thüringen im Wintersemester 2017/18 über 120 Studierende der Peter Behrens School of Arts (PBSA) in Apolda. Das Bundesland Thüringen bildet unter dem Titel "STADTLAND" während der Kooperation für die Studios den übergeordneten Denkraum, der eine Arbeit am Zukünftigen möglich macht.

Über 100 Optionen sind für Apolda und Thüringen entstanden – von lokalen Akupunktionen, die durch minimale Intervention Kontextverschiebungen herbeiführen, bis zu Visionen für die Metropole der Zukunft. Das Exhibition Design Institute der Hochschule Düsseldorf entwickelte aus der Analyse der Entwürfe und Visionen der Studierenden die Ausstellung "SPIELSTÄDTE! 100+ Optionen für Thüringens Zukunft".

20/07/2018, 18:00
Eiermannbau
Auenstraße 9
99510 Apolda
Deutschland
© EDI
28
Aug
Ausstellung Wettbewerb Museum Friedland
Friedland

Barbara Holzer war Jurymitglied im Wettbewerb zur Errichtung eines Besucher-, Medien- und Dokumentationszentrums für das Museum Friedland. Die Wettbewerbsarbeiten können vor Ort bis zum 23. September besichtigt sowie online eingesehen werden.

28/08/2018, 10:00
Museum Friedland
Bahnhofstrasse 2
37133 Friedland
Deutschland
© Museum Friedland, Foto: Swen Pförtner
13
Sep
Richtfest bei LimmatSpot
Spreitenbach

Der Rohbau der Überbauung ist fertig — ein Grund zum Feiern für alle Projektbeteiligten!

13/09/2018, 17:00
8957 Spreitenbach
Switzerland
© Holzer Kobler Architekturen
20
Sep
(RE)MIXING
Architekten- und Planertag 2018
Büdelsdorf

AIT Dialog und ACO Academy laden zum Architekten- und Planertag 2018. Barbara Holzer wird als Referentin teilnehmen.

20/09/2018, 10:00
ACO Academy
Am Friedrichsbrunnen
24782 Büdelsdorf
Deutschland
© AIT Dialog / ACO
24
Sep
18.15 Uhr – Gespräche zur Bauökonomie
Wie beeinflusst das veränderte Einkaufsverhalten die Immobilien?
Zurich

Maneco, der Fachverein für Management und Ökonomie im Bauwesen lädt zu einer Gesprächsrunde einem Schnittstellenthema. Tristan Kobler diskutiert mit anderen Fachvertretern darüber, wie sich neue Einkaufsgewohnheiten auf die Architektur auswirken.

24/09/2018, 18:15
Club Härterei
Maag-Areal
Hardstrasse 219
8005 Zurich
Switzerland
© Hiroyuki Oki
29
Sep
Open House Zürich
Zurich

Die dritte Ausgabe von Open House Zürich steht an! Im Rahmen des Festivals können am Wochenende vom 29. und 30. September 2018  mehr als 100 Gebäude kostenlos besucht werden, viele auch im Rahmen einer Führung. Unter Umständen ist eine Anmeldung erforderlich.

29/09/2018, 10:00
Zurich
Switzerland
© Open House
11
Okt
Konstruktion der Welt
Kunst und Ökonomie — 1919-1939 und 2008-2018
Mannheim

Die erste Themenausstellung im Neubau der Kunsthalle Mannheim beleuchtet erstmals den Einfluss der Ökonomie auf die Kunst am Beispiel der Klassischen Moderne mit Fokus auf Kunstwerke aus der Weimarer Republik, der Sowjetunion und den USA aus den 1920er und 1930er Jahren.

Die drei miteinander verbundenen Räume des historischen Ausstellungsteils werden durch frei stehende Wandelemente gegliedert. Durchsichten und Gegenüberstellungen bieten immer wieder neue Blickwinkel und Nachbarschaften der thematisch zu Clustern gefassten Kunstwerke. Eine dem damaligen Zeitgeist entlehnte Farbwelt prägt den Hintergrund in kräftigen, geometrischen Farbflächen und betont einzelne Exponate. Assoziationen an prägende gesellschaftliche Entwicklungen wie das Aufkommen der modernen Grossstadt zu Beginn des 20. Jahrhunderts werden über wenige mediale Installationen verdeutlicht und eine axiale Spur bildet das chronologische und kontextualisierende Rückgrat.

Als verbindendes Element des historischen und des zeitgenössischen Ausstellungsteils empfängt eine aus dem Werk Dynamische Stadt von Gustavs Klucis entwickelte Raumgrafik die Besuchenden im Foyer der Kunsthalle.

11/10/2018, 19:00
Kunsthalle Mannheim
Friedrichsplatz 4
68165 Mannheim
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
12
Okt
Preisverleihung Deutscher Stahlbaupreis
Duisburg

Die Preisverleihung des Deutschen Stahlbaupreises findet dieses Jahr im Rahmen des "Tags der Stahl.Architektur" in Duisburg statt. Studierendenwohnprojekt Frankie & Johnny ist eines der ausgezeichneten Projekte.

12/10/2018, 13:00
Mercatorhalle Duisburg im CityPalais
Landfermannstraße 6
47051 Duisburg
Deutschland
© Jan Bitter
23
Okt
Letzte Tage Gewalt und Geschlecht
Dresden

Noch bis zum 30. Oktober 2018 ist die Sonderausstellung über die komplexen Beziehungen von Gewalt und Geschlecht im Militärhistorischen Museum in Dresden zu sehen.

23/10/2018, 10:00
Militärhistorisches Museum der Bundeswehr
Olbrichtplatz 2
01099 Dresden
Deutschland
© Jan Bitter
04
Nov
Eröffnung Ottonianum
Dommuseum in früherem Bankgebäude
Magdeburg

Eine neue Dauerausstellung befindet sich in der früheren Reichsbank, deren städtebauliche Setzung einen Bezug zum Dom schafft. Bewusst greift die Gestaltung der Ausstellung weitere Merkmale der Domarchitektur auf und stellt räumliche Verbindungen zu den Gräbern von Otto und Editha her, die sich im Dom befinden. Auch die Buntheit ottonischer Fresken und Codices floss in die Szenographie ein, eine Inspirationsquelle, der auch die Architektur der  Reichsbank gefolgt war, wie sich im Laufe der Arbeiten herausgestellt hat.

04/11/2018, 10:00
Dommuseum Ottonianum Magdeburg
Lothar-Kreyssig-Straße 1
39104 Magdeburg
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
06
Nov
Konventionell — Modular — Vorfabriziert
Modulare Wohnbauten
Berlin

An der belektro Fachmesse präsentiert Philip Norman Peterson das Studierendenwohnprojekt Frankie&Johnny beim Architekturforum Wohnen 3.0 | Bauen und Wohnen in Gemeinschaft im Rahmen der Veranstaltung DIALOG HOCH 4.

06/11/2018, 09:45
Messe Berlin GmbH
Eingang Messe Süd
Messedamm 22
14055 Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
15
Nov
ELLI am DAB Kongress
Berlin

Beim diesjährigen Kongress des Deutschen Architektenblattes stehen Materialien im Mittelpunkt. Zum Thema Beton wird Barbara Holzer das Wohnhaus und Atelier ELLI vorstellen, bei dessen Bau vorgefertigte Betonelemente zum Zug kamen.

15/11/2018, 16:00
Bristol Berlin
Kurfürstendamm 27
10719 Berlin
Deutschland
© Radek Brunecky
17
Nov
Begehung und Werkstattgespräch RAW
Freiraumqualitäten
Berlin

Im Zuge der Entwicklung des RAW Geländes ist zur Begehung und zu einem nachfolgenden Werkstattgespräch zum Thema Freiraumqualitäten geladen.

Treffpunkt für die Begehung ist beim Tor 2, gegenüber der Revalerstrasse 10. Das Werkstattgespräch findet statt im Kunstraum Urban Spree statt.

17/11/2018, 14:00
Urban Spree
Revalerstrasse 99
10245 Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
21
Nov
Preisverleihung Wolfsburg Award
Wolfsburg

Die mit dem Wolfsburg Award for urban vision 2018 ausgezeichnete Arbeit wird im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung bekannt gegeben und zusammen mit den weiteren nominierten Arbeiten vorgestellt. Tristan Kobler als diesjähriger Gastjuror wird eine kurze Ansprache halten.

21/11/2018, 19:00
Neue Schule Wolfsburg
Heinrich-Heine-Straße 36
38440 Wolfsburg
Deutschland
© Mara Truog
07
Dez
Übergabe Felix Platter-Spital
Basel

Das Spitalgebäude in Basel ist fertiggestellt und wird dem Bauherrn offiziell übergeben. Unter dem Leitbild "Ein Krankenhaus für ältere Menschen" wurde ein vierstöckiges Geriatriespital mit insgesamt 300 Betten sowie umfassender Infrastruktur errichtet. Der Neubau orientiert sich in seinem Volumen und seiner Höhenentwicklung bewusst an den Gebäudehöhen im Quartier und bildet eine geschützte, begrünte Mitte aus. Die Einschnitte in das Gebäude gliedern das Gesamtvolumen und nehmen so stadträumliche Bezüge auf.

07/12/2018, 11:00
Basel
Switzerland
© Frank Blümler
07
Dez
RAW Fachwerkstatt
Berlin

Die Mitglieder der Fachwerkstatt treffen sich zur Endbesprechung.

07/12/2018, 12:30
Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
17
Dez
Westside bei der YAC Academy
Bologna

Barbara Holzer wurde eingeladen, an der YAC Academy in Bologna eine Vorlesung zu halten. Als Teil des Programms "Architecture for Wellness" spricht sie über den Wellnessbereich des Westside Shopping und Erlebniscenters, das sie für Daniel Libeskind gestaltet hat. Ausschliesslich für KursteilnehmerInnen.

17/12/2018, 16:00
YAC Academy
Bologna
Italy
© Jan Bitter
18
Dez
RAW Lenkungsrunde
Berlin

Die Lenkungsrunde trifft sich zur Endbesprechung.

18/12/2018, 13:00
Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen

2019

17
Jan
Guided Tour Bau 2019
Façade: Land of Unlimited Possibilities
Munich

Philip Norman Peterson führt Fachleute durch die weitläufige Bau 2019, wo die unendlichen Möglichkeiten der Fassade zu entdecken sind. TeilnehmerInnen können alle Themen mitbringen, die sie daran hindern das Potential ihrer Fassaden auszuschöpfen, und gemeinsam wird nach Lösungen geforscht (in englischer Sprache).

17/01/2019, 11:00
Messe München
Messegelände
81823 Munich
Deutschland
© Jan Bitter
23
Jan
DASA Szenografie Kolloquium
Zukunft ausstellen
Dortmund

Tristan Kobler spricht am Szenografie Kolloquium zum Thema "Zukunft ausstellen" — vor genau diese Herausforderung hat ihn die DASA Ausstellungseinheit Neue Arbeitswelten gestellt, die mögliche Szenarien des Arbeitens in den nächsten Jahrzehnten thematisiert.

23/01/2019, 10:00
DASA Arbeitswelt Ausstellung
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Deutschland
© Ulla-Anne Giesen + labo b designbüro
31
Jan
Vernissage von "Einfach Zürich"
Dauerausstellung im Landesmuseum Zürich
Zürich

"Einfach Zürich" handelt vom Gestern und Heute in Stadt und Kanton. Auf spielerische und abwechslungsreiche Weise werden Städte und Gemeinden durch Ereignisse, Entwicklungen, Besonderheiten und Persönlichkeiten als Knotenpunkt und Ausstrahlungsort präsentiert. Visuell und erzählerisch überraschend bietet die Schau Hintergründe ebenso wie Unerwartetes. Konzept, Inhalt & Gestaltung: Holzer Kobler Architekturen und Heller Enterprises.

(Teilnahme an der Vernissage für geladene Gäste, offizielle Eröffnung am 2. Februar 2019)

31/01/2019, 18:00
Landesmuseum Zürich
Museumsstrasse 2
8001 Zürich
Switzerland
© Studio Noi
03
Feb
Final Days: Ausstellung „Konstruktion der Welt: Kunst und Ökonomie"
Mannheim

Wie reagiert die Kunst auf die Wirkmächte der Ökonomie? Welche Antworten findet sie auf die entstehenden Umbrüche?

Diesen Fragen geht die große Sonderschau „Konstruktion der Welt: Kunst und Ökonomie“ nach. Der historische Teil mit Werken der 1920/30er Jahre ist noch bis zum 3. Februar in der Kunsthalle Mannheim zu sehen.

Szenografie: Holzer Kobler Architekturen.

(Der zweite Teil der Ausstellung mit zeitgenössischen Werken ist bis 03.03.2019 verlängert)

03/02/2019, 18:00
Kunsthalle Mannheim
Friedrichplatz 4
68165 Mannheim
Deutschland
© Anne-Sophie Stolz
05
Feb
Eröffnung von "Prison"
Wanderausstellung
Genf

"Prison" beschäftigt sich in einer aussagekräftigen und unkonventionellen Szenografie mit vielen unterschiedlichen Themen: Einsperrung, Haftbedingungen, Ausgrenzung, aber auch Wiedereingliederung und die Rolle der Justiz. Realisiert wird die Ausstellung in einer Zusammenarbeit des Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums in Genf, des Musée des Confluences in Lyon und des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden. Szenografie: Holzer Kobler Architekturen.

05/02/2019, 18:30
Internationales Rotkreuz- und Rothalbmondmuseum
Avenue de la Paix 17
1202 Genf
Switzerland
© Vincent Schambacher, www.superposition.info / Photography: Mathieu Pernot
23
Feb
Tag der offenen Tür im Felix Platter-Spital
Basel

Der neue Spitalkomplex "Universitäre Altersmedizin FELIX PLATTER" bietet eines der modernsten und innovativsten Geriatrie-Gesundheitszentren der Schweiz. Er vereint unter seinem Dach die Spezialbereiche Akutgeriatrie, Alterspsychiatrie und Rehabilitation.

Erleben Sie den Neubau der "Universitären Altersmedizin FELIX PLATTER": Tag der offenen Tür von 10–17 Uhr.

23/02/2019, 10:00
Neubau Felix Platter
Burgfelderstrasse 101
4055 Basel
Switzerland
© Frank Bluemler
01
Mar
Ausstellungseröffnung "Henri Laurens – Wellentöchter"
Mannheim

Henri Laurens (1885–1954) gilt als einer der bedeutendsten französischen Bildhauer der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Kunsthalle Mannheim widmet ihm vom 1. März bis 16. Juni 2019 eine monographische Ausstellung. In ihr werden ausgewählte Skulpturen der frühen und reifen Schaffensphase sowie Zeichnungen, Collagen und Druckgraphiken präsentiert. Ein partizipativer Werktisch sowie Atelierdarstellungen öffnen den Blick auf Laurens künstlerischen Schaffensprozess.

Szenografie: Holzer Kobler Architekturen; Grafikkonzeption: 2xGoldstein.

Kuratorin: Dr. Ulrike Lorenz in Kooperation mit dem Gerhard-Marcks-Haus, Bremen.

Ausstellung gefördert durch die H.W. & J. Hector Stiftung.

01/03/2019, 10:00
Kunsthalle Mannheim
Friedrichplatz 4
68165 Mannheim
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
01
Mar
Einzug im "LimmatSpot"

Vor den Toren Zürichs präsentiert sich die Überbauung "LimmatSpot" als städtebauliche Weiterentwicklung Spreitenbachs. Das multifunktionale Gebäudeensemble bietet auf über 50.000 qm ein grosses Angebot an Dienstleistungs-, Gastronomie- und Büroflächen, ein Multiplexkino mit 9 Sälen sowie 195 Wohnungen mit zahlreichen unterschiedlichen Segmenten. Mitte Februar 2019 beginnt die Bezugsphase.

01/03/2019, 10:00
LimmatSpot
Spreitenbach
Switzerland
© Radek Brunecky
08
Mar
architekturSCHWEIZ 19
@ KOSMOS, Zürich
Zürich

Tristan Kobler hält einen Vortrag zu „Zürich braucht Verdichtung! Zürich braucht Hochhäuser!“ im Rahmen des Panels von „Think Radical!“

Die diesjährige Werkschau architekturSCHWEIZ 19 präsentiert sich vom 7.-10. März 2019 als Architekturfestival mit Pop-up-Museum, Konferenz und Filmvorführungen.

08/03/2019, 09:00
architekturSCHWEIZ 19
c/o KOSMOS
Lagerstrasse 104
8004 Zürich
Switzerland
© Radek Brunecky
08
Mar
Fakultätseinweihung an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien
Wien

Die Sigmund Freud PrivatUniversität Wien hat im Januar 2019 ihren Neubau in Betrieb genommen. Das Gebäude beherbergt die Fakultäten der Medizin und Rechtswissenschaften mit Platz für 1'400 Student*innen. Am 8. März 2019 findet die feierliche Einweihung statt. (Teilnahme auf Anmeldung)

08/03/2019, 11:00
Faculty of Medicine at the Sigmund Freud University Vienna
Freudplatz 3
1020 Wien
Austria
© Kurt Hoerbst
22
Mar
Bauen und Gesellschaft, Fachtagung
St. Gallen

Barbar Holzer hält einen Vortrag über Konzepte neuer Arbeitswelten und deren architektonischen und gestalterischen Anforderungen. Der Titel der Tagung lautet "Alles ist möglich: Arbeiten und Forschen – Arbeitswelten neu denken".

22/03/2019, 14:45
Immo Messe Schweiz
Genossenschaft Olma Messen St. Gallen
Splügenstrasse 12
9008 St. Gallen
Switzerland
© Immo Messe Schweiz / t-k-f.ch
29
Mar
Vortrag an den "Design that Educates Awards"
Melle

Im Rahmen ihrer Jury-Tätigkeit an den "Design that Educates Awards" spricht Barbara Holzer über die Einflüsse von Architektur und Design auf die gesellschaftliche Bildung.

29/03/2019, 14:00
Design that Educates Awards
Solarlux GmbH
Industriepark 1
49324 Melle
Deutschland
© YAC Srl
05
Apr
Eröffnung Bauhaus-Museum Weimar
Weimar

Im Bauhaus-Museum Weimar werden die Schätze der weltweit ältesten Bauhaus-Sammlung präsentiert. Die neue Dauerausstellung inszeniert die Geschichte des Bauhauses in erhellenden Kapiteln und schlägt eine Brücke zu Debatten aktueller Lebensgestaltung. Szenografie: Holzer Kobler Architekturen.

(Teilnahme an der Vernissage für geladene Gäste, offizielles Eröffnungswochenende am 6./7. April 2019)

05/04/2019, 16:00
Bauhaus-Museum Weimar
Burgplatz 4
99423 Weimar
Deutschland
© Heine/Lenz/Zizka (www.hlz.de)
18
Apr
Bauhaus Bauten Dessau: Originale neu erzählt
Dessau-Roßlau

Im sachsen-anhaltischen Dessau, in dem das Wirken des Bauhauses seinen Höhepunkt erlebte, verwirklichten die Mitglieder der Avantgardeschule zahlreiche visionäre Bauten, die zum Bauhaus-Jubiläumsjahr restauriert oder teilweise rekonstruiert für Besucher*innen als Ausstellungsparcour zugänglich gemacht werden.

In der gestalterischen Vermittlung der Wohn- und Atelierhäuser rückt Holzer Kobler Architekturen die räumliche und atmosphärische Wahrnehmung der Bauten als solcher ins Zentrum. Die Szenografie präsentiert ein filmisches Vermittlungsangebot in einem modularen, erweiterbaren System. Die Wiedereröffnung findet am 18. April 2019 statt.

18/04/2019, 09:45
Stiftung Bauhaus Dessau
Gropiusallee 38
06846 Dessau-Roßlau
Deutschland
© Stiftung Bauhaus Dessau, Foto: Thomas Meyer / OSTKREUZ
16
Mai
Eröffnung von "La fabrique des contes"
Genève

Menschen sind verzaubert, Tiere können sprechen, Wünsche werden wahr, Raum und Zeit verschwimmen. Wir alle kennen solche Geschichten, die zum kulturellen Gedächtnis einer jeden Gemeinschaft gehören. Dem Universum europäischer Märchen, wundersam, vertraut und zugleich ein wenig unheimlich, widmet sich das Musée d’ethnographie de Genève in seiner neuen Ausstellung. In acht atmosphärischen Märchenräumen werden Geschichten als sinnliches Erlebnis erfahrbar. Die Vernissage ist am 16. Mai 2019, 18 Uhr (öffentliche Veranstaltung). Die Ausstellung endet am 5. Januar 2020.

Kuratorin: Federica Tamarozzi. Szenografie: Holzer Kobler Architekturen.

16/05/2019, 18:00
Musée d'Ethnographie de Genève (MEG)
Boulevard Carl-Vogt 65
1205 Genève
Switzerland
Installation und Fotografie: © MEG, Johnathan Watts
17
Mai
Richtfest des Schlössliparks
St. Gallen

Am Stadtrand St. Gallens entsteht das neue Quartierzentrum "Schlösslipark". Dessen Architektur zeichnet sich durch eine hybride Elementbauweise aus, bei der sich die hölzerne Lamellenstruktur der Fassaden elegant in die Landschaft einfügt. Neben 60 grosszügigen 2,5–4,5-Zimmer-Wohnungen weisen die 5 Baukörper einen kleinen Gewerbeanteil aus. Zur Fertigstellung des Rohbaus findet ein Richtfest statt.

17/05/2019, 10:30
Schlösslipark
9014 St. Gallen
Switzerland
© Holzer Kobler Architekturen
04
Jun
Vortrag am Wohnprojektetag Bayern 2019
München

Besonders in den Metropolregionen ist der Bedarf an zahlreichen, schnell gebauten und dabei bezahlbaren Wohnräumen sehr hoch. Neue Konzepte sind gefragt.

Philip Norman Peterson spricht über "Differenz und Wiederholung: modulares Bauen heute".

04/06/2019, 13:15
Wohnprojektetag Bayern 2019
c/o Haus der Architektur
Waisenhausstrasse 4
80637 München
Deutschland
© Jan Bitter
16
Jun
Finissage "Henri Laurens – Wellentöchter"
Mannheim

Henri Laurens (1885–1954) gilt als einer der bedeutendsten französischen Bildhauer der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Kunsthalle Mannheim widmet ihm vom 1. März bis 16. Juni 2019 eine monographische Ausstellung. In ihr werden ausgewählte Skulpturen der frühen und reifen Schaffensphase sowie Zeichnungen, Collagen und Druckgraphiken präsentiert. Ein partizipativer Werktisch sowie Atelierdarstellungen öffnen den Blick auf Laurens künstlerischen Schaffensprozess.

Szenografie: Holzer Kobler Architekturen; Grafikkonzeption: 2xGoldstein.

Kuratorin: Dr. Ulrike Lorenz in Kooperation mit dem Gerhard-Marcks-Haus, Bremen.

Ausstellung gefördert durch die H.W. & J. Hector Stiftung.

16/06/2019, 01:00
Kunsthalle Mannheim
Friedrichplatz 4
68165 Mannheim
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
18
Aug
"Prison" – Final Days
Geneva

"Prison" handelt vom Leben im Gefängnis. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Einsperrung, Haftbedingungen, Ausgrenzung, aber auch mit Wiedereingliederung und der Rolle der Justiz. In einer vielgestaltigen Inszenierung wird das Drinnen und Draußen farbenfroh und positivistisch erlebbar gemacht. Historische, philosophische, anthropologische und soziologische Perspektiven zeichnen das Bild einer vieldeutigen Wirklichkeit. Stereotype werden dadurch ins Wanken gebracht und mögliche Alternativen zu autoritären und unzeitgemäßen Strafsystemen werden virulent.

Realisiert wurde die Ausstellung in einer Zusammenarbeit des Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums in Genf (MICR), des Musée des Confluences in Lyon (MDC) und des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden (DHMD). "Prison" endet am 18. August 2019 im Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums in Genf. Die Wiedereröffnung im Musée des Confluences in Lyon findet am 19. Oktober 2019 statt.

18/08/2019, 18:00
Musée international de la Croix-Rouge et du Croissant-Rouge
1202 Geneva
Switzerland
© Radek Brunecky
12
Sep
Podiumsgespräch im Hegel-Haus
Stuttgart

Holzer Kobler Architekturen ist im Rahmen des Projekts Hegel 2020 – anlässlich des 250. Geburtstags des Philosophen Georg Wilhelm Friedrich Hegel – für die szenografische Neugestaltung des Museum Hegel-Haus in Stuttgart verantwortlich.

Einen ersten Einblick in das Neugestaltungskonzept gewährt die Schau "Update Hegel 2020" im Foyer des Museums. Zu deren Eröffnung gibt es am 12. September ab 19:00 Uhr eine Einführung mit Podiumsgespräch, an dem Simone Haar teilnehmen wird.

12/09/2019, 19:00
Museum Hegel-Haus
Eberhardstraße 53
70173 Stuttgart
Deutschland
© Museum Hegel-Haus
14
Sep
Wiedereröffnung der Dauerausstellung im Beethoven-Haus Bonn
Bonn

Die Geburtsstätte Ludwig van Beethovens in Bonn ist ein Ausstrahlungsort für Klassik-Begeisterte aus aller Welt. Hier befindet sich die weltweit größte und vielfältigste Beethoven-Sammlung. Die neugestaltete Dauerausstellung inszeniert im Geburtshaus des Komponisten die historischen Sammlungsbestände in einer Weise, in der Leben und Werk der herausragenden Künstlerpersönlichkeit sowohl sinnlich als auch intellektuell erfahrbar werden. 

Die Eröffnung der Dauerausstellung findet am 16. September 2019 statt. 

Szenografie: Holzer Kobler Architekturen. Grafikdesign: 2xGoldstein. Mediengestaltung: TheGreenEyl.

 

14/09/2019, 10:00
Beethoven-Haus Bonn
Bonngasse 18-26
53111 Bonn
Deutschland
© art-des-hauses.com
26
Sep
Vernissage "Inspiration Matisse"
Mannheim

Zum 150-jährigen Geburtstagsjubiläum des herausragenden französischen Malers, Graphikers und Plastikers Henri Matisse präsentiert die Mannheimer Kunsthalle die Ausstellung "Inspiration Matisse", die ab dem 27. September 2019 geöffnet sein wird. Die Szenografie reflektiert Matisse’ meisterhaften Umgang mit Farbe, Form, Oberflächen, Figuren und Raum und orientiert sich an seiner Vorstellung einer Kunst des Gleichgewichts, der Reinheit und der Ruhe.

26/09/2019, 19:00
Kunsthalle Mannheim
Friedrichsplatz 4
68165 Mannheim
Deutschland
18
Okt
"Prison" im Musée des Confluences
Lyon

"Prison" handelt vom Leben im Gefängnis. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Einsperrung, Haftbedingungen, Ausgrenzung, aber auch mit Wiedereingliederung und der Rolle der Justiz. In einer vielgestaltigen Inszenierung wird das Drinnen und Draußen farbenfroh und positivistisch erlebbar gemacht. Historische, philosophische, anthropologische und soziologische Perspektiven zeichnen das Bild einer vieldeutigen Wirklichkeit. Stereotype werden dadurch ins Wanken gebracht und mögliche Alternativen zu autoritären und unzeitgemäßen Strafsystemen werden virulent. Szenografie: Holzer Kobler Architekturen.

Realisiert wurde „Prison" in einer Zusammenarbeit des Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums in Genf (MICR), des Musée des Confluences in Lyon (MDC) und des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden (DHMD). Nach ihrer Präsentation in Genf ist die Ausstellung nun vom 18. Oktober 2019 bis 26. Juli 2020 im Musée des Confluences in Lyon zu sehen. Die Wiedereröffnung im Deutschen Hygiene-Museums in Dresden findet am 25. September 2020 statt.

18/10/2019, 10:00
Musée des Confluences
86 quai Perrache
69002 Lyon
France
© Haut— Juan, Barcelone, 2004, Les Hurleurs 2001-2004, France, Mathieu Pernot, Collection de l’artiste ; bas— 4x6 iStock | graphisme : KIBLIND Agence
24
Okt
Vortrag am ibW
Chur

Tristan Kobler hält am 24. Oktober 2019 einen Werkvortrag über die Gestaltungs- und Realisierungsprozesse in Szenografie-Projekten von Holzer Kobler Architekturen.

24/10/2019, 17:30
ibW Höhere Fachschule Südostschweiz
Gürtelstrasse 48
7000 Chur
Switzerland
© Radek Brunecky
04
Nov
Auf Zeit – Recycling. Podiumsgespräch
St. Gallen

An der Veranstaltungsreihe zum Thema "Auf Zeit" im Architektur Forum Ostschweiz diskutieren am Montag, 4. November 2019, Barbara Holzer (Holzer Kobler Architekturen), Dirk E. Hebel (Architekt, Karlsruher Institut für Technologie) und Markus Freitag (Co-Gründer FREITAG, Zürich) unter der Leitung von Barbara Bleisch (Philosophin, Zürich). Zur Diskussion stehen der Umgang mit Ressourcen, neue Kreislaufsysteme und potentielle Lösungsansätze.

 

04/11/2019, 19:30
Architektur Forum Ostschweiz
Davidstrasse 40
9004 St. Gallen
Switzerland
© Architektur Forum Schweiz; Foto: Zooey Braun
07
Nov
1. Symposium | Museumsrunde Berlin
Panel discussion
Berlin

Auf dem abschließenden Podiumsveranstaltung am Donnerstag, 7. November, diskutieren Barbara Holzer (Zürich, Berlin), Charles Landry (London), Paul Spies (Berlin) und Volker Staab (Berlin) unter der Leitung von Joos van den Dool (Tübingen, Potsdam). Beginn 18:30 Uhr.

 

07/11/2019, 18:30
Museumsrunde Berlin
c/o W. Michael Blumenthal Akademie
10969 Berlin
Deutschland
© atodos kommunikation/Museumsrunde Berlin
25
Nov
Vortrag in der GRIMMWELT Kassel
Kassel

Im Rahmen einer Architekturveranstaltung in der GRIMMWELT Kassel spricht Simone Haar über die Ausstellungskonzeption und Gestaltung des Museums und weiterer Projekte von Holzer Kobler Architekturen.

25/11/2019, 17:00
GRIMMWELT Kassel
Weinbergstraße 21
34117 Kassel
Deutschland
© Jan Bitter
26
Nov
Tattoo-Legenden: Christian Warlich
Hamburg

Anfangs des 20. Jahrhunderts erlebte das Tätowieren in der westlichen Welt eine Blüte. Zu den bedeutendsten Protagonisten gehörte der Hamburger Tätowierer Christian Warlich (1891–1964), der als "König der Tätowierer" international Bekanntheit erlangte. Das Museum für Hamburgische Geschichte, in dessen Besitz sich das weltweit größte Warlich-Konvolut befindet, widmet dieser Ikone nun eine Ausstellung, deren Gestaltung Holzer Kobler Architekturen konzipiert und realisiert hat. Die Ausstellung würdigt Warlichs Oeuvre als Alltagskunst. Es sind Bilder fürs Leben – immer und überall dabei.

Die Vernissage findet am 26. November 2019 um 19:00 Uhr statt. Die Ausstellung dauert vom 27. November 2019 bis zum 25. Mai 2020.

 

26/11/2019, 19:00
Museum für Hamburgische Geschichte
Holstenwall 24
20355 Hamburg
Deutschland
Christian Warlich zeigt sein Vorlagealbum, ca. 1936 @ SHMH, Foto Erich Andres
27
Nov
Jury bei den Golden Trezzini Awards
St. Petersburg

Tristan Kobler ist Jurymitglied der Golden Trezzini Awards für Architecture und Design in St. Petersburg (Russland). Die Verleihung der Awards findet seit 2018 statt, benannt nach dem ersten in St. Petersburg ansässigen und in der Schweiz geborenen Domenico Trezzini (1670—1734). Die Awards-Zeremonie findet am 27. November in der Peter-und-Paul-Festung in St. Petersburg statt.

27/11/2019, 17:00
Golden Trezzini Awards
St. Petersburg
Russian Federation
© Golden Trezzini Awards
07
Dez
"Kunst hoch 2" mit Barbara Holzer und Tristan Kobler
on 3sat

Am 7. Dezember 2019 um 22:30 Uhr sendet 3sat die Dokumentation "Kunst hoch 2" über Barbara Holzer und Tristan Kobler. Die sechsteilige Dokumentationsreihe porträtiert bekannte "Künstlerpaare". Die aktuelle Folge erzählt von den ersten Begegnungen der beiden Architekten Barbara Holzer und Tristan Kobler und wie sich ihre gemeinsame Leidenschaft für die Gestaltung von Raum und Leere entwickelte.

 

07/12/2019, 22:30
3sat
on 3sat
Switzerland
© 3sat
16
Dez
Auftakt zum Beethoven-Jahr 2020
Eröffnungsfeierlichkeiten
Bonn

Am 16. Dezember 2019 findet als Auftakt des Beethoven-Jubiläumsjahrs 2020 die feierliche Neueröffnung des Beethoven-Hauses statt – mit der neugestalteten erlebnisorientierten Dauerausstellung, erweiterten Ausstellungsflächen, einer Schatzkammer mit Originalhandschriften, neuen Besucherbereichen mit Empfang, Garderoben, Shop, Café und neuen pädagogischen Einrichtungen. Am 17. Dezember 2019 lädt Beethovens Geburtshaus zum Tag der offenen Tür!

Gestaltung der Ausstellung und öffentlichen Bereiche: Holzer Kobler Architekturen. Grafikdesign: 2xGoldstein. Mediengestaltung: TheGreenEyl. Licht Design: Lichtvision Design Berlin.

 

 

16/12/2019, 10:00
Beethoven-Haus Bonn
Bonngasse 18-26
53111 Bonn
Deutschland
© Beethoven-Haus Bonn, Foto: David Ertl

2020

08
Jan
Vortrag an der interior.architecture.hospitality | Heimtextil 2020 | AIT-Dialog
Frankfurt am Main

Barbara Holzer spricht im Rahmen der Vortragsreihe AIT-Dialog VIELFALT / DIVERSITY, die innerhalb der interior.architecture.hospitality EXPO während der Heimtextil in Frankfurt am Main stattfindet. Die AIT-Dialog Plattform richtet sich an Innenarchitekten, Architektinnen und Experten mit Interesse am Bereich Hospitality. Barbara Holzers Vortrag während des Panels "Urbane Lebensorte im Wandel" handelt von "Urbanen Diskursen":

Mittwoch, 8. Januar 2020, 14:00 Uhr – 17:15 Uhr in Halle 4.2

 

08/01/2020, 14:00
AIT-Dialog
Gesellschaft für Knowhow-Transfer in Architektur und Bauwesen mbH c/o Messe Heimtextil in Frankfurt/Main
Friedrich-Ebert-Anlage 45
60327 Frankfurt am Main
Deutschland
© AIT-Dialog
11
Jan
Tour durch die Domotex 2020
Hannover

Im Rahmen der "walking dialogues", einer von AIT-Dialog konzipierten Programmreihe, führt Simone Haar über die Messe Domotex 2020, um besondere Aussteller-Highlights unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit vorzustellen und zu diskutieren.

11/01/2020, 12:00
Domotex
Messegelände
30521 Hannover
Deutschland
© AIT-Dialog
19
Feb
focusTerra erstrahlt in neuem Glanz
Zürich

Im denkmalgeschützten Altbau der ETH Zürich an der Sonneggstrasse 5 hat Holzer Kobler Architekturen vor rund zehn Jahren für die Ausstellung focusTerra einen futuristisch anmutenden Ausstellungskörper gestaltet. Die Grundsanierung und inhaltliche Aktualisierung der Ausstellung steht kurz vor dem Abschluss.

Ab 19. Februar 2020 ist focusTerra wieder uneingeschränkt zugänglich.

19/02/2020, 09:00
ETH Zürich
focusTerra
Sonneggstrasse 5
8092 Zürich
Switzerland
© Jan Bitter
23
Apr
Jury bei den "Design that Educates Awards"
Melle

Barbara Holzer nimmt als Jurymitglied der "Design that Educates Awards 2020“ teil. Die Projekte der Preisträgerinnen und Preisträger werden während der Konferenz "Architektur im Foyer 2020" auf dem Solarlux Campus in Melle (DE) vom 23. bis 24. April 2020 ausgestellt.

23/04/2020, 14:00
DESIGN THAT EDUCATES AWARDS
Solarlux GmbH
Industriepark 1
49324 Melle
Deutschland
© Design that Educates Awards
09
Jul
BrauKunstHaus | Zillertal Bier
Zell am Ziller

Das BrauKunstHaus von Zillertal Bier in Zell am Ziller (AT) ist ab sofort für das Publikum geöffnet. Die Ausstellung dreht sich um die Fragen "Wie wird Bier gemacht?" und "Was macht Bier mit uns?" Einzigartig ist die inhaltliche und räumliche Durchdringung der multimedialen Ausstellung mit der Brauerei.

09/07/2020, 09:00
BrauKunstHaus | Zillertal Bier
6280 Zell am Ziller
Austria
© Holzer Kobler Architekturen
11
Jul
Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen
New opening date, Zwickau

Die Zentralschau der 4. Sächsischen Landesausstellung thematisiert die Geschichte der Industrialisierung und ihrer Einflüsse auf das Arbeits- und Alltagsleben der Menschen der Region. Im Audi-Bau Zwickau, einer ehemaligen, eigens als temporäres Museum ausstaffierten Montagehalle, laufen die Arbeiten der Ausstellungsfertigstellung auf Hochtouren. Die Ausstellung wird am 11. Juli 2020 eröffnet und läuft bis zum 31. Dezember 2020.

Basierend auf einem Ausstellungsrundgang in 6 Kapiteln führt die Inszenierung in der 2.500 m² großen Ausstellungshalle auf eine Zeitreise durch fünf Jahrhunderte sächsischer Industriekulturgeschichte. Mit über 500 einmaligen Exponaten wird ein breites kulturhistorisches Panorama aufgespannt: Von den legendären Anfängen des Bergbaus zur Zeit der Renaissance und dem bereits früh international vernetzten Textilgewerbe des 18. und 19. Jahrhunderts, über die Phase der Hochindustrialisierung, die Katastrophen des Ersten und des Zweiten Weltkriegs bis in die Zeit der DDR blickt die vom Deutschen Hygiene-Museum Dresden unter der Leitung von Thomas Spring kuratierte Ausstellung bis in unsere Gegenwart und öffnet darüber hinaus den Blick in die Zukunft des Freistaats Sachsen.

11/07/2020, 10:00
4. Sächsische Landesausstellung
Zentralausstellung im Audi Bau Zwickau
Audistraße 9
08058 New opening date, Zwickau
Deutschland
© Sächsische Landesausstellung Zwickau
14
Jul
Heinze ArchitekTOUR virtuell
online

Im Rahmen der ersten virtuellen Heinze ArchitektTOUR sprechen Simone Haar und Volker Mau zum Thema "Herausforderung Pandemie" und geben Einblicke in neue Konzepte von Städtebau bis Produktdesign.

 

14/07/2020, 12:30
Heinze ArchitecTOUR
online
Switzerland
© Heinze GmbH
11
Aug
FUNNY MONEY. Geld in der Karikatur
Wien

Am 11. August 2020 eröffnet "FUNNY MONEY. Geld in der Karikatur" in der Oesterreichischen Nationalbank in Wien. Die neue, thematische Wechselausstellung präsentiert sich in einer fragmentierten Vitrinenstruktur und bietet unterschiedlichste karikaturistische Einblicke in die Themenfelder Geld – Währung – Wirtschaft. Ausstellung: In Kooperation mit WGA ZT GmbH. Grafik Design: 2xGoldstein.

11/08/2020, 10:45
Österreichische Nationalbank
1090 Wien
Austria
© Holzer Kobler Architekturen, 2xGoldstein
27
Aug
Museum Hegel-Haus
Opening, Stuttgart

Zum 250. Geburtstag von Georg Wilhelm Friedrich Hegel erstrahlt das Museum Hegel-Haus (Stuttgart) in neuem Glanz. Im Geburtshaus des grossen Denkers zeigt ihn die neugestaltete Dauerausstellung in zahlreichen Facetten. Neben den Originalschriften werden Hegels Person und sein umfangreiches Werk unter anderem durch interaktive Erfahrungen näher gebracht.

Der Ausstellungsgestaltung liegen verschiedene Aspekte zugrunde. Zum einen wird das Haus selbst als eigenständiges Artefakt angesehen, welches ein meanderndes Ausstellungsmöbel aufnimmt und betont. In seiner minimalen, modernen Formensprache fungiert dieses klar als Vermittlungsebene und ermöglicht durch Abstand dem Raum seine auratische Entfaltung.

Weiter öffnet das Meander durch seine filigrane, skizzenhafte Kontur, die sich durch den Raum zieht, inhaltliche Parallelen zum Hegel’schen Werk: Erst durch den Perspektivwechsel des Betrachters bzw. der Bewegung im Raum erschließt sich der Inhalt und kann das Möbel in seiner Gänze wahrgenommen werden. Texte werden lesbar, Bilder vollständig, Exponate von allen Seiten sichtbar. Dieses Wechselspiel veranschaulicht auf subtile Weise einen der Kerngedanken der Dialektik Hegels: These – Antithese – Synthese.

27/08/2020, 10:00
Museum Hegel-Haus
Opening, Stuttgart
Deutschland
© Museum Hegel-Haus
09
Sep
Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht
Mainz

Über fünf Jahrhunderte, von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa, beleuchtet die Ausstellung "Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht" in fünf Kapiteln die unterschiedlichen Herrschaftsideen und -strategien ausgewählter Kaiserpersönlichkeiten und ihre Wirkungsstätte im Rheingebiet. Die Ausstellungsgeschosse werden durch raumhohe Wände strukturiert, die eine eigene Raumkompositionen und eine neuartige Rhythmisierung des Rundgangs im Landesmuseum Mainz schaffen.

Die kräftige Farbigkeit der Szenografie schafft für jedes Kapitel eine eigene Atmosphäre, die den Charakter und das Schaffen der einzelnen Herrscher symbolisiert und bildet zudem attraktive Präsentationsflächen für die kostbaren Objekte. Als zusätzliche Vermittlungsformate führen informative grafische Elemente und illustrierte Kurzfilme durch das Leben und Weltgeschehen im Mittelalter. Eine akustische Untermalung produziert eine mystische Atmosphäre, deren Inszenierung auf subtiler Ebene die Ausstellungserfahrung der Besucher*innen prägt.

Die Ausstellung im Landesmuseum Mainz ist vom 9. September 2020 bis 18. April 2021 geöffnet.

Partner*innen: team stratenwerth, tweaklab, 2xGoldstein

09/09/2020, 10:00
Landesmuseum Mainz
Große Bleiche 49 - 51
55116 Mainz
Deutschland
© 2xGoldstein | GDKE, Landesmuseum Mainz, Der thronende Barbarossa inmitten seiner Söhne. HLB Fulda, Sign. D 11 (Weingartner Welfenchronik).
22
Sep
Grundsteinlegung | Sartorius Quartier
Göttingen

Am 22. September 2020 findet die Grundsteinlegung für die Umsetzung des Masterplanes von Holzer Kobler Architekturen für das Sartorius Quartier in Göttingen statt.

Mit den Reden des Oberbürgermeisters Rolf-Georg Köhler, der beiden Bauherren Dr. Joachim Kreuzburg, Vorstandsvorsitzender der Sartorius AG, und Christoph Kleiner, Geschäftsführender Gesellschafter von Hamburg Team sowie von Tristan Kobler wird vier Jahre nach Wettbewerbsentscheid das Projekt in Göttingen Nord nun offiziell auf seine Reise geschickt.

22/09/2020, 12:00
Sartorius Quartier
37073 Göttingen
Deutschland
© HAMBURG TEAM/Sven Pförtner
26
Sep
Im Gefängnis. Vom Entzug der Freiheit
Exhibition opening, Dresden

"Im Gefängnis. Vom Entzug der Freiheit" handelt vom Leben hinter Gittern. Die Ausstellung beschäftigt sich mit Einsperrung, Haftbedingungen, Ausgrenzung, aber auch mit Wiedereingliederung und der Rolle der Justiz. In einer vielgestaltigen Inszenierung wird das Drinnen und Draußen farbenfroh und positivistisch erlebbar gemacht. Historische, philosophische, anthropologische und soziologische Perspektiven zeichnen das Bild einer vieldeutigen Wirklichkeit. Stereotype werden dadurch ins Wanken gebracht und mögliche Alternativen zu autoritären und unzeitgemäßen Strafsystemen werden virulent.

Realisiert wurde die Ausstellung in einer trinationalen Zusammenarbeit des Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondmuseums in Genf (MICR), des Musée des Confluences in Lyon (MDC) und des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden (DHMD). Die Kuratorinnen der drei Museen,  Isabel Dzierson, Marianne Rigaud-Roy und Sandra Sunier, haben die Konzeption gemeinsam erarbeitet, die Gestaltung stammt vom Holzer Kobler Architekturen. Nach ihrer Präsentation in Genf (5. Februar – 18.August 2019) war die Ausstellung vom 18. Oktober 2019 bis 26. Juli 2020 im Musée des Confluences in Lyon zu sehen. Im Deutschen Hygiene-Museums in Dresden wird sie am 26. September 2020 eröffnet und ist dort bis zum 31. Mai 2021 zu sehen.

 

26/09/2020, 10:00
Deutsches Hygiene-Museum
Lingnerplatz 1
Exhibition opening, Dresden
Deutschland
© Radek Brunecky
12
Okt
Unser Berliner Büro zieht um!
Berlin

Das von Holzer Kobler Architekturen und zweikant architekturen aus Köln entworfene Projekt an der Lindower Strasse in Berlin ist bezugsbereit. Mit seiner prägnanten Holzkonstruktion leistet das Bauwerk einen wichtigen Beitrag zu einer zeitgemässen, ökologischen Bauweise. Ab Montag, 12. Okt. 2020, findet unser Berliner Büro darin ein neues "Zuhause".

Holzer Kobler Architekturen Berlin GmbH
Lindower Straße 19, D–13347 Berlin
T + 49 30 24 62 81 70 F + 49 30 24 62 817 29
berlin@holzerkobler.com www.holzerkobler.com instagram.com/holzerkobler

 

Die Telefonnummern bleiben bestehen. In der Umzugsphase von 8.–13. Oktober 2020 sind wir nur in dringenden Fällen erreichbar.

Wir freuen uns, Sie und euch bald am neuen Ort empfangen zu dürfen.

12/10/2020, 10:00
Holzer Kobler Architekturen Berlin
Lindower Straße 19
13347 Berlin
Switzerland
© Holzer Kobler Architekturen
26
Nov
Ausstellungseröffnung: Schwieriges Erbe.
Stuttgart (Eröffnung verschoben)

Das Linden-Museum nimmt mit der Ausstellung "Schwieriges Erbe. Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus" die eigene Geschichte im Hinblick auf Kolonialismus und postkolonialistische Fragestellungen in den Blick. Als Werkschau konzipiert, wird die Prozesshaftigkeit der historischen Aufarbeitung sowie der kritische Umgang mit der Kolonialgeschichte durch ein bewusstes Changieren von Perspektiven ins Zentrum gerückt. Diese Grundkonzeption wird von der Ausstellungsgestaltung aufgenommen. Zahlreiche Module mit unterschiedlichen gestalterischen Zugängen zum Thema sind rund um stellageartige und offen gehaltene, fragmentarische Ausstellungskörper in den Räumlichkeiten des Museums verteilt inszeniert. Paradigmatisch führen Leerstellen und Brüche in der Szenografie den komplexen Umgang mit dem kulturellen Erbe vor Augen. An jeder Station wird zur Partizipation aufgefordert, sind Möglichkeiten für vertiefende Recherche, Diskussion, eigene Beiträge und Workshops gegeben.

Ausstellungsgestaltung: Holzer Kobler Architekturen Zürich/Berlin | Grafikdesign: 2xGoldstein

Hinweis: Die Ausstellung kann nicht zum angekündigten Datum Ende November eröffnet werden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

26/11/2020, 10:00
Linden-Museum Stuttgart | Staatliches Museum für Völkerkunde
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart (Eröffnung verschoben)
Switzerland
© Linden-Museum
16
Dez
Eröffnung des Humboldt Forums Berlin
Berlin

Das Humboldt Forum im Berliner Schloss verknüpft die auf den historischen Ort bezogene Architektur mit einem zukunftsweisenden, weltoffenen Programm. Das Zusammenspiel von baulichem Corporate Design und Leitsystem schafft dort mit prägnanten Mitteln ein zeitloses klares und modifizierbares System für zeitgenössische, identitätsstiftende Orte. Das bauliche Corporate Design umfasst die Gestaltung des Leit- und Orientierungssystems, der öffentliche Bereiche, der Sprachenbibliothek, des Auditoriums und den Ausstellungsbereich der Humboldt-Universität.

Das Humboldt Forum eröffnet – vorerst digital. Am 16. Dezember um 19 Uhr.

 

16/12/2020, 19:00
Stiftung Humboldt Forum im Berliner Schloss
Schlossplatz
10178 Berlin
Deutschland
© SHF | Foto: David von Becker

2021

16
Feb
Dialog nach 6 // virtuell – Emotion und Funktion
AIT-Dialog online

Am 16. Februar 2021 sprechen Barbara Holzer, Gesa Rohwedder (Head of Hospitality bei Drees & Sommer) und Peter Ippolito (Geschäftsführender Gesellschafter der Ippolito Fleitz Group) unter dem Motto „Emotion und Funktion“ über „Die Tiefe der Oberfläche“.

Auf den Veranstaltungen der neuen Reihe „Dialog nach 6“ diskutieren internationale Gäste je eine Fragestellung der Baukultur und beleuchten diese in Kurzvorträgen.

 

 

16/02/2021, 18:00
AIT-Dialog online
Switzerland
© AIT-Dialog
16
Mar
Ausstellungseröffnung: Schwieriges Erbe
Stuttgart

Das Linden-Museum nimmt mit der Ausstellung "Schwieriges Erbe. Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus. Eine Werkstattausstellung" die eigene Geschichte im Hinblick auf Kolonialismus und postkolonialistische Fragestellungen in den Blick. Als Werkschau konzipiert, wird die Prozesshaftigkeit der historischen Aufarbeitung sowie der kritische Umgang mit der Kolonialgeschichte durch ein bewusstes Changieren von Perspektiven ins Zentrum gerückt. Diese Grundkonzeption wird von der Ausstellungsgestaltung aufgenommen. Zahlreiche Module mit unterschiedlichen gestalterischen Zugängen zum Thema sind rund um stellageartige und offen gehaltene, fragmentarische Ausstellungskörper in den Räumlichkeiten des Museums verteilt inszeniert. Paradigmatisch führen Leerstellen und Brüche in der Szenografie den komplexen Umgang mit dem kulturellen Erbe vor Augen. An jeder Station wird zur Partizipation aufgefordert, sind Möglichkeiten für vertiefende Recherche, Diskussion, eigene Beiträge und Workshops gegeben. Die Ausstellung läuft vom 16. März 2021 bis 8. Mai 2022.

Ausstellungsgestaltung: Holzer Kobler Architekturen Zürich/Berlin; Grafikdesign: 2xGoldstein

16/03/2021, 10:00
Linden-Museum Stuttgart | Staatliches Museum für Völkerkunde
Hegelplatz 1
70174 Stuttgart
Deutschland
© 2xGoldstein, Joshua Kaiss
21
Apr
Ausstellungseröffnung: Parcours Rousseau
Genève 11

Am 21. April 2021 eröffnet der neue Parcours Rousseau im ersten Stock des soeben sanierten Geburtshauses von Jean-Jacques Rousseau – in La Maison de Rousseau & de la Littérature in Genf.

Über eine atmosphärische Inszenierung macht die Ausstellungsgestaltung den Autodidakten Rousseau mit seinem lebhaft-tiefsinnigen Geist als Musiker, Denker, Schriftsteller und Gelehrten erfahrbar. Rousseau ist nicht nur der grosse Schriftsteller, der die französische Sprache verjüngt und zum Singen gebracht hat wie kein anderer. Als Begründer der Ethnologie und Anthropologie und als Vorläufer der Tiefenökologie, ist er ein Vordenker der aufkommenden Moderne. Und er erkennt deren Widersprüche: Er ist ein Whistleblower.

21/04/2021, 17:15
Maison de Rousseau et de la Littérature
1211 Genève 11
Switzerland
© Agnieszka Kruczek
08
Jun
WIA Women in Architecture | Shifting Boundaries
Berlin

Wo liegen im Kontext gesellschaftlicher (Kultur-)Räume die wesentlichen Herausforderungen einer sich immer stärker diversifizierenden Gesellschaft, einer Gestaltung und klaren Zuordnung von Räumen und Architektur sowie deren gleichzeitigen Mechanismen der Ausgrenzung unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen oder einer rasanten Entwicklung digitaler Innovation?

Im Rahmen von Women in Architecture Berlin lädt Barbara Holzer drei Persönlichkeiten aus Architektur, Wissenschaft, Medien und Kunst ein, um mit ihrem unterschiedlichen Erfahrungsschatz in einer angeregten Debatte neue Zusammenhänge zu Architektur und (Frei-)Raum zu eruieren.

Gesprächsteilnehmerinnen: Astrid Bornheim (Astrid Bornheim Architektur BDA, DWB), Prof. Dr. Susanne Hauser (UdK Berlin), Prof. Barbara Holzer (Holzer Kobler Architekturen; PBSA), Prof. Gabi Schillig (Studio for Dialogical Spaces / UdK Berlin)

Veranstalterin: WIA | n-ails e.V., Elke Duda

 

08/06/2021, 18:00
feldfünf | Metropolenhaus
Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7-8
10969 Berlin
Deutschland
© Jan Bitter
10
Jun
Eröffnung: Heilen und Pflegen
Dortmund

Die Ausstellung Heilen und Pflegen als neukonzipierter, eigenständiger Komplex der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund stellt auf rund 800qm die Berufe des Gesundheitswesens in den Fokus. In den fünf Kapiteln Untersuchen, Retten, Operieren, Therapie und Pflegen werden alle Bereiche der Care-Arbeit weitgehend interaktiv verständlich gemacht.

Die Ausstellungsmöbel, das intensive Licht und die Materialwahl orientieren sich an Krankenhaus- und Apothekenatmosphären. Wie in Behandlungssituationen trennen semitransparente Gazen die Ausstellungsbereiche voneinander ab. Die verschiedenfarbigen Bodenbeläge zonieren den offenen Ausstellungsbereich. In der Mitte des Raumes ermöglicht ein separierter Ruhebereich, der einer Graslandschaft mit auditiver Naturkulisse nachempfunden ist, über das Thema "Pause machen" und warum dies oft zu kurz kommt, nachzudenken.

Die Ausstellung öffnet am 10. Juni 2021.

10/06/2021, 09:00
DASA Arbeitswelt Ausstellung
Friedrich-Henkel-Weg 1-25
44149 Dortmund
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
13
Jun
Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht | Letzte Tage!
Mainz

Über fünf Jahrhunderte, von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa, beleuchtet die Ausstellung "Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht" in fünf Kapiteln die unterschiedlichen Herrschaftsideen und -strategien ausgewählter Kaiserpersönlichkeiten und ihre Wirkungsstätte im Rheingebiet.

Die kräftige Farbigkeit der Szenografie schafft für jedes Kapitel eine eigene Atmosphäre, die den Charakter und das Schaffen der einzelnen Herrscher symbolisiert und bildet zudem attraktive Präsentationsflächen für die kostbaren Objekte. Als zusätzliche Vermittlungsformate führen informative grafische Elemente und illustrierte Kurzfilme durch das Leben und Weltgeschehen im Mittelalter.

Die Ausstellung im Landesmuseum Mainz hat am 13. Juni 2021 zum letzten Mal geöffnet.

Partner*innen: team stratenwerth, tweaklab, 2xGoldstein

 

 

13/06/2021, 10:00
Landesmuseum Mainz
Große Bleiche 49 - 51
55116 Mainz
Deutschland
© Radek Brunecky
19
Jun
Führung durch Einfach Zürich
Zürich

Wie gestaltet man eine Ausstellung? Nicht einzig der Inhalt, sondern auch die Form und Präsentation machen einen Museumsbesuch lohnenswert. Tristan Kobler zeigt, wie er "Einfach Zürich" im Landesmuseum gemeinsam mit Heller Enterprises als eine thematisch breit gesteckte, unkonventionelle und spielerische Dauerausstellung über Stadt und Kanton Zürich konzipiert und gestaltet hat. Teilnahme nur mit Anmeldung.

19/06/2021, 10:00
VHS ZH
8001 Zürich
Switzerland
© Jan Bitter
19
Jun
Innenarchitekt*innentag 2021
online

An der Fachtagung Innenarchitekt*innentag 2021 der Architektenkammer NRW stellen Prof. Tanja Kullack und Prof. Barbara Holzer ihre aktuellen Projekte an der Hochschule Düsseldorf Peter Behrens School of Arts vor: Kuratiertes Studium.

19/06/2021, 13:15
Architektenkammer NRW
40221 online
Deutschland
© PBSA
26
Jun
Tag der Architektur Berlin 2021
Berlin

Im Rahmen des Tages der Architektur Berlin laden wir am 26. Juni von 14:00 Uhr bis ca. 17 Uhr in unseren Büroräumlichkeiten im Berliner Wedding zum open house, um über unsere Projekte zu berichten und einen Einblick in den Entstehungsprozess des von Holzer Kobler Architekturen Zürich/Berlin in Kooperation mit zweikant architekturen Köln entworfenen Bauprojekts Li18.Berlin zu geben. Bestehende Gewerbehöfe wurden hier durch neue Wohn- und Gewerbeeinheiten in Holz-Hybridbauweise nachverdichtet und erweitert. Das Projekt basiert auf dem zeitgemässen Anspruch, Architektur nachhaltig und kontextbezogen zu planen und umzusetzen. 

Was: Tag der Architektur Berlin, open house

Wo: Holzer Kobler Architekturen, Lindower Straße 19, 13347 Berlin

Wann: Samstag, 26. Juni, zwischen 14–17 Uhr

Wie: Teilnahme nach Anmeldung unter pr@holzerkobler.com

 

Veranstalterin: Architektenkammer Berlin

26/06/2021, 14:00
Holzer Kobler Architekturen Berlin GmbH
Lindower Straße 19
13347 Berlin
Deutschland
© Architektenkammer Berlin
20
Jul
Humboldt Forum Berlin
Berlin

Am 20. Juli 2021 öffnet das Humboldt Forum seine Portale. Holzer Kobler Architekturen zeichnet für das gesamte Bauliche Corporate Design des Humboldt Forums sowie für die Ausstellungsszenografie der Elfenbein-Ausstellung "schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein" und die Gestaltung der Humboldt Akademie verantwortlich.

Im Foyer des Humboldt Forums empfängt der Kosmograf die Besucher*innen in Form einer über zwanzig Meter hohen, raumgreifenden und hochästhetischen Skulptur als Blickfang und Willkommensgeste. Dabei handelt es sich um eine Zusammenarbeit zwischen Holzer Kobler Architekturen, zuständig für Entwicklung und Gestaltung von Architektur und Design der Skulptur, und dem cutting edge artist Ali Hossaini, zuständig für Brand und Künstlerisches Konzept.

Elfenbein – kostbarer Stoff für Kult-, Kunst- und Alltagsgegenstände, Zeichen von Luxus, Status, Gier und Macht, Zeugnis von Kolonialismus, Ausbeutung und menschlicher Grausamkeit. Die vielschichtigen Betrachtungsweisen des Elfenbeins prägt die Gestaltung der Ausstellung in einem motivisch verzahnten Parcours. Die Ausstellung ist vom 20. Juli bis 28. November 2021 geöffnet.

Auftraggeberin: Stiftung Humboldt Forum | Kooperationen mit zweikant architekturen / Gourdin & Müller / StudioGourdin | Graphic design 2xGoldstein, Light design LichtvisionDesign / Ali Hossaini 

 

20/07/2021, 10:00
Humboldt Forum
Schlossplatz
10178 Berlin
Deutschland
© Andreas König & Ali Hossaini
20
Jul
schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein im Humboldt Forum
Berlin

Elfenbein – kostbarer Stoff für Kult-, Kunst- und Alltagsgegenstände, Zeichen von Luxus, Status, Gier und Macht, Zeugnis von Kolonialismus, Ausbeutung und menschlicher Grausamkeit. Die vielschichtigen Betrachtungsweisen des Elfenbeins prägt die Gestaltung der Ausstellung in einem motivisch verzahnten Parcours. Die Ausstellung "schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein" ist vom 20. Juli bis 28. November 2021 geöffnet.

Auftraggeberin: Stiftung Humboldt Forum | In Kooperation mit zweikant architekturen | Grafikdesign 2xGoldstein, Lichtdesign LichtvisionDesign

20/07/2021, 16:00
Humboldt Forum
10178 Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
21
Aug
Eröffnung der Humboldt Akademie im Humboldt Forum Berlin
Berlin

Die Humboldt Akademie im Berliner Humboldt Forum ist Zentrale und Ausgangspunkt für organisierte Besucher*innenführungen und Gruppenevents sowie Veranstaltungsort für alle Arten der pädagogischen, gesellschaftlichen und kulturellen Vermittlung von Workshops bis zu Talks, Podiumsgesprächen, Drop-Ins oder weiterführender Projektarbeit. Sie umfasst damit bedürfnis- und bedarfsgerecht konzipierte Flächen auf 1000 Quadratmetern und zwei Ebenen, auf denen sich neben den Service- und Büroeinheiten der Vermittlung acht grosszügig und hochwertig ausgestattete Werk- und Seminarräume, eine Aktionsfläche sowie Arbeits- und Spielbereiche für bis zu 200 Nutzer*innen befinden.

Für ein funktionales und abwechslungsreiches Raumkonzept wurde ein modulares Möblierungssystems entwickelt, das flexibel anpassbar ist. Die unterschiedliche Ausstattung, Möblierung und farbliche Abstimmung gibt den einzelnen Funktionsbereichen einen individuellen Charakter. Farben, Materialien und Licht setzen gezielte, identitätsstiftende Akzente. Gläserne Schiebewände und akustisch wirksame Vorhänge tragen zu einer kommunikativen und doch konzentrierten Atmosphäre bei.

Am 21. August 2021 feiert die Humboldt Akademie mit einem Familienfestival.

21/08/2021, 10:00
Humboldt Forum
10178 Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
22
Aug
Eröffnungsausstellung der sanierten Neuen Nationalgalerie
Berlin

Nach sechs Jahren sanierungsbedingter Schliessung präsentiert die Neue Nationalgalerie in ihrer Eröffnungsausstellung die Hauptwerke der Klassischen Moderne aus ihrer Sammlung. „Die Kunst der Gesellschaft“ zeigt auf rund 3000 qm ca. 250 Gemälde und Skulpturen aus den Jahren 1900 bis 1945.

Die Ausstellungschoreografie ist thematisch konzipiert und lädt die Besuchenden zur freien Erkundung durch die neu sanierten Räume des Mies van der Rohe-Baus ein. Die architektonischen Proportionen und räumlichen Raster, welche dieses einmalige Bauwerk auszeichnen, werden durch die Ausstellungsgestaltung aufgegriffen. In den offen gestalteten Räumen sind die einzelnen Kunstwerke präzise platziert und inszeniert, grosszügig gehängt oder auf minimalistischen Sockeln im Raum verteilt. Ausführliche Erläuterungen dazu finden sich, auf filigran gestalteten Stoffbahnen gedruckt, in die Ausstellungsräume gehängt. Direkt in die Ausstellung integriert ist der Bereich der Vermittlung. Die multifunktionalen, puristisch entworfenen Möbel und Präsentationswände ermöglichen vielfältige Vermittlungs- und Partizipationsformate.

Die gestalterische Haltung der Eröffnungsausstellung in der Neuen Nationalgalerie fokussiert demnach auf eine Symbiose von Architektur und Kunst, Raum und Inhalt.

Die Neue Nationalgalerie öffnet wieder für Besucher*innen ab Sonntag, 22. August 2021.

Ausstellungsdesign: Holzer Kobler Architekturen in Zusammenarbeit mit David Chipperfield Architects | Grafikdesign: 2xGoldstein | Auftraggeberin: Neue Nationalgalerie | Staatliche Museen zu Berlin

 

22/08/2021, 10:00
Neue Nationalgalerie
10785 Berlin
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
02
Sep
XXI. Szenografie-Kolloquium
online

Im Rahmen des diesjährigen ersten Online-Szenografie-Kolloquiums der DASA Dortmund (1.–2. September 2021) unter dem Motto "Same, same but different" reflektiert Tristan Kobler über Planung und Aufbau der Ausstellung zur Arbeitswelt Gesundheitswesen "Heilen und Pflegen", die während der Corona-Pandemie realisiert wurde, und spannt einen Bogen von den vielfältigen Unwägbarkeiten bis zu den kreativen Lösungsansätzen zeitgenössischer Ausstellungsszenografie.

02/09/2021, 13:15
DASA Arbeitswelt Ausstellung
online
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
07
Sep
Richtfest Sartorius Quartier
Göttingen

Ein hochmodernes, neues Quartier, das Arbeit, Forschen und Wohnen vereint, entsteht in Göttingens Nordstadt auf dem ehemaligen Werksgelände des Pharma- und Laborzulieferers Sartorius AG. Die Bauarbeiten des zukünftigen Sartorius Quartiers, für das der Masterplan von Holzer Kobler Architekturen den städtebaulichen Rahmen bildet, sind eindrücklich vorangeschritten. Zu den Bauten gehört auch die von Holzer Kobler Architekturen geplante und in Realisierung begriffene Life Science Factory, die Start-Up-Unternehmen aus der Life Science-Forschung in einem zeitgemässen Umfeld mit modernster Infrastruktur eine Heimat bietet. Der Neubau fördert Austausch und Synergien unter den forschenden Gruppen und ist eine Investition in die Zukunft. Für das Gebäude auf Baufeld 1.2 (Bauherr: Hamburg Team, Nutzer: Ottobock) zeichnet Holzer Kobler Architekturen für die Leistungsphasen 1–4 verantwortlich.

Die Bauherren Sartorius AG und HAMBURG TEAM laden zum gemeinsamen Richtfest. Wir danken allen Beteiligten und insbesondere den Handwerker*innen.

07/09/2021, 13:00
Sartorius Quartier
37073 Göttingen
Deutschland
© Holzer Kobler Architekturen
08
Sep
Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden
Magdeburg

In der ersten Einzelausstellung über die Prämonstratenser illustrieren herausragende Kunstwerke vom Mittelalter bis in die Neuzeit das kulturelle, geistige und wirtschaftliche Wirken des Ordens von den Ursprüngen bis in die heutige Zeit. Die Ausstellungsszenografie orientiert sich an den Begriffen von "reuse – reduce – redefine". Weitestgehend möglich wurden Vitrinen aus dem Bestand übernommen und in ein übergeordnetes Design integriert, das mit der Architektur korrespondiert und dabei filigran und minimalistisch bleibt. Eine atmosphärische Wirkung mit verschiedenen Identitäten wird in den einzelnen Ausstellungsräumen über ein Farbkonzept erreicht, das aus den Farbstimmungen der Bilder und Objekte destilliert ist.

Die zeitliche Abfolge in der Ausstellungschoreographie ist in einer Art Loop konzipiert. Im Treppenaufgang, der zu den Ausstellungsbereichen führt, werden die Besucher*innen mit Projektionen empfangen, die den Prämonstratenser-Orden im Heute verortet. Mit dem Wissen um die Gegenwart, gelangt man zurück zu den Anfängen, und von dort chronologisch durch die Jahrhunderte.

Die Ausstellung ist vom 8. September 2021 bis 9. Januar 2022 geöffnet.

08/09/2021, 10:00
Kulturhistorisches Museum Magdeburg
39104 Magdeburg
Deutschland
© Image: Peter Paul Rubens – St. Noorbert Overcoming Tanchelm © The Phoebus Foundation | Flyer: Kulturhistorisches Museum Magdeburg
20
Sep
Architecture & Design Network
Frankfurt am Main

Volker Mau nimmt am Architecture & Design Network als Podiumsteilnehmer an der Veranstaltung zur Zukunft des Deutschen Architekturmarktes teil. Das Netzwerk macht es sich zur Aufgabe, die Architektur- und Designbranche in den Ländern der EMEA-Region zu fördern und voranzubringen.

Die diesjährige Veranstaltung wird am 20./21. September 2021 stattfinden. Volker Mau spricht am 20. September 9:15–10:00 Uhr im Rahmen des Panels "Future of German Architecture Market".

 

20/09/2021, 09:15
Architecture & Design Network
Frankfurt am Main
Deutschland
© archemea.com
29
Sep
Beginn des Wintersemesters 2021/22 an der PBSA
Düsseldorf / online

Im Rahmen des interdisziplinären MA1 Architektur und Innenarchitektur organisiert das Team des „Kuratierten Studiums“ der PBSA als Auftakt des Wintersemesters eine Vortragsveranstaltung zu Fragestellungen der partizipativen, zeitgemäßen Quartiersentwicklung und zum Projekt „Köln-Kreuzfeld – Stadt–Land+Feld“.

In Köln soll ein neuer Stadtteil entstehen. Im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs unter intensiver Einbindung der ansässigen Bevölkerung plant die Stadt Köln ein neues Quartier auf der „grünen Wiese“. Dieser Stadtteil wird die in Teilen sozial herausfordernden Stadtteile Chorweiler und Blumenberg in nord-westlicher Richtung erweitern. Die Veranstaltung BRAIN FOOD findet am 29.09.2021 von 9:30 bis 18:00 Uhr online via Zoom statt.

29/09/2021, 09:30
Peter Behrens School of Arts
40476 Düsseldorf / online
Deutschland
© PBSA
30
Nov
Changing space – shaping community

"A World of Changemakers" ist die Klammer des englischsprachigen Ringvorlesungsprogramms zu einer innovativen Kunstdidaktik von Anna Maria Loffredo, Professorin für Fachdidaktik an der Kunstuniversität Linz, und Rainer Wenrich, Professor für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt. Barbara Holzer führt in Rahmen von Zeitenwechsel und Anforderungen an unsere Zukunft in die Herausforderungen der Architektur ein.

30/11/2021, 14:00
Austria
© Kunstuniversität Linz | Katholische Universität Eichstätt–Ingoldstadt

News

Award
50 best residential buildings

Schlösslipark erhält eine Auszeichnung in der Kategorie Modularer Wohnungsbau. Die fünf länglichen Baukörper folgen dem leicht abfallenden Gelände und fügen sich in Form und Materialität harmonisch in den baulichen und landschaftlichen Kontext ein. Die Fassaden, deren mehrschichtiger Wandaufbau einen idealen Wärme-, Wind- und Schallschutz gewährt, wurden mittels eines modularen Elementbauverfahrens erstellt. Für eine optimale Umweltverträglichkeit wurde Schlösslipark auf Basis des Minergie-Standards konzipiert und realisiert. Auftraggeberinnen: Raiffeisen Pensionskasse Genossenschaft; Stiftung für Wohnungshilfe.

© Radek Brunecky
Lecture
Beginn des Wintersemesters 2021/22 an der PBSA

Im Rahmen des interdisziplinären MA1 Architektur und Innenarchitektur organisiert das Team des „Kuratierten Studiums“ der PBSA als Auftakt des Wintersemesters eine Vortragsveranstaltung zu Fragestellungen der partizipativen, zeitgemäßen Quartiersentwicklung und zum Projekt „Köln-Kreuzfeld – Stadt–Land+Feld“.

In Köln soll ein neuer Stadtteil entstehen. Im Rahmen eines städtebaulichen Wettbewerbs unter intensiver Einbindung der ansässigen Bevölkerung plant die Stadt Köln ein neues Quartier auf der „grünen Wiese“. Dieser Stadtteil wird die in Teilen sozial herausfordernden Stadtteile Chorweiler und Blumenberg in nord-westlicher Richtung erweitern. Die Veranstaltung BRAIN FOOD findet am 29.09.2021 von 9:30 bis 18:00 Uhr online via Zoom statt.

© PBSA
Event
Richtfest Sartorius Quartier

Ein hochmodernes, neues Quartier, das Arbeit, Forschen und Wohnen vereint, entsteht in Göttingens Nordstadt auf dem ehemaligen Werksgelände des Pharma- und Laborzulieferers Sartorius AG. Die Bauarbeiten des zukünftigen Sartorius Quartiers, für das der Masterplan von Holzer Kobler Architekturen den städtebaulichen Rahmen bildet, sind eindrücklich vorangeschritten. Zu den Bauten gehört auch die von Holzer Kobler Architekturen geplante und in Realisierung begriffene Life Science Factory, die Start-Up-Unternehmen aus der Life Science-Forschung in einem zeitgemässen Umfeld mit modernster Infrastruktur eine Heimat bietet. Der Neubau fördert Austausch und Synergien unter den forschenden Gruppen und ist eine Investition in die Zukunft. Für das Gebäude auf Baufeld 1.2 (Bauherr: Hamburg Team, Nutzer: Ottobock) zeichnet Holzer Kobler Architekturen für die Leistungsphasen 1–4 verantwortlich.

Die Bauherren Sartorius AG und HAMBURG TEAM laden zum gemeinsamen Richtfest. Wir danken allen Beteiligten und insbesondere den Handwerker*innen.

© Holzer Kobler Architekturen
Opening
Humboldt Akademie im Humboldt Forum Berlin

Die Humboldt Akademie im Berliner Humboldt Forum ist Zentrale und Ausgangspunkt für organisierte Besucher*innenführungen und Gruppenevents sowie Veranstaltungsort für alle Arten der pädagogischen, gesellschaftlichen und kulturellen Vermittlung von Workshops bis zu Talks, Podiumsgesprächen, Drop-Ins oder weiterführender Projektarbeit. Sie umfasst damit bedürfnis- und bedarfsgerecht konzipierte Flächen auf 1000 Quadratmetern und zwei Ebenen, auf denen sich neben den Service- und Büroeinheiten der Vermittlung acht grosszügig und hochwertig ausgestattete Werk- und Seminarräume, eine Aktionsfläche sowie Arbeits- und Spielbereiche für bis zu 200 Nutzer*innen befinden.

Für ein funktionales und abwechslungsreiches Raumkonzept wurde ein modulares Möblierungssystems entwickelt, das flexibel anpassbar ist. Die unterschiedliche Ausstattung, Möblierung und farbliche Abstimmung gibt den einzelnen Funktionsbereichen einen individuellen Charakter. Farben, Materialien und Licht setzen gezielte, identitätsstiftende Akzente. Gläserne Schiebewände und akustisch wirksame Vorhänge tragen zu einer kommunikativen und doch konzentrierten Atmosphäre bei.

Am 21. August 2021 feiert die Humboldt Akademie mit einem Familienfestival.

© Holzer Kobler Architekturen
Opening
Mit Bibel und Spaten. 900 Jahre Prämonstratenser-Orden

In der ersten Einzelausstellung über die Prämonstratenser illustrieren herausragende Kunstwerke vom Mittelalter bis in die Neuzeit das kulturelle, geistige und wirtschaftliche Wirken des Ordens von den Ursprüngen bis in die heutige Zeit. Die Ausstellungsszenografie orientiert sich an den Begriffen von "reuse – reduce – redefine". Weitestgehend möglich wurden Vitrinen aus dem Bestand übernommen und in ein übergeordnetes Design integriert, das mit der Architektur korrespondiert und dabei filigran und minimalistisch bleibt. Eine atmosphärische Wirkung mit verschiedenen Identitäten wird in den einzelnen Ausstellungsräumen über ein Farbkonzept erreicht, das aus den Farbstimmungen der Bilder und Objekte destilliert ist.

Die zeitliche Abfolge in der Ausstellungschoreographie ist in einer Art Loop konzipiert. Im Treppenaufgang, der zu den Ausstellungsbereichen führt, werden die Besucher*innen mit Projektionen empfangen, die den Prämonstratenser-Orden im Heute verortet. Mit dem Wissen um die Gegenwart, gelangt man zurück zu den Anfängen, und von dort chronologisch durch die Jahrhunderte.

Die Ausstellung ist vom 8. September 2021 bis 9. Januar 2022 geöffnet.

© Image: Peter Paul Rubens – St. Noorbert Overcoming Tanchelm © The Phoebus Foundation | Flyer: Kulturhistorisches Museum Magdeburg
Lecture
XXI. Szenografie-Kolloquium

Im Rahmen des diesjährigen ersten Online-Szenografie-Kolloquiums der DASA Dortmund (1.–2. September 2021) unter dem Motto "Same, same but different" reflektiert Tristan Kobler über Planung und Aufbau der Ausstellung zur Arbeitswelt Gesundheitswesen "Heilen und Pflegen", die während der Corona-Pandemie realisiert wurde, und spannt einen Bogen von den vielfältigen Unwägbarkeiten bis zu den kreativen Lösungsansätzen zeitgenössischer Ausstellungsszenografie.

© Holzer Kobler Architekturen
Opening
Eröffnungsausstellung der sanierten Neuen Nationalgalerie

Nach sechs Jahren sanierungsbedingter Schliessung präsentiert die Neue Nationalgalerie in ihrer Eröffnungsausstellung die Hauptwerke der Klassischen Moderne aus ihrer Sammlung. „Die Kunst der Gesellschaft“ zeigt auf rund 3000 qm ca. 250 Gemälde und Skulpturen aus den Jahren 1900 bis 1945.

Die Ausstellungschoreografie ist thematisch konzipiert und lädt die Besuchenden zur freien Erkundung durch die neu sanierten Räume des Mies van der Rohe-Baus ein. Die architektonischen Proportionen und räumlichen Raster, welche dieses einmalige Bauwerk auszeichnen, werden durch die Ausstellungsgestaltung aufgegriffen. In den offen gestalteten Räumen sind die einzelnen Kunstwerke präzise platziert und inszeniert, grosszügig gehängt oder auf minimalistischen Sockeln im Raum verteilt. Ausführliche Erläuterungen dazu finden sich, auf filigran gestalteten Stoffbahnen gedruckt, in die Ausstellungsräume gehängt. Direkt in die Ausstellung integriert ist der Bereich der Vermittlung. Die multifunktionalen, puristisch entworfenen Möbel und Präsentationswände ermöglichen vielfältige Vermittlungs- und Partizipationsformate.

Die gestalterische Haltung der Eröffnungsausstellung in der Neuen Nationalgalerie fokussiert demnach auf eine Symbiose von Architektur und Kunst, Raum und Inhalt.

Die Neue Nationalgalerie öffnet wieder für Besucher*innen ab Sonntag, 22. August 2021.

Ausstellungsdesign: Holzer Kobler Architekturen in Zusammenarbeit mit David Chipperfield Architects | Grafikdesign: 2xGoldstein | Auftraggeberin: Neue Nationalgalerie | Staatliche Museen zu Berlin

 

© Holzer Kobler Architekturen
Jury
Architect's Darlings 2021

Volker Mau nimmt an der Jurierung der von Heinze Marktforschung gesuchten Architect’s Darlings teil.

Am 9. November 2021 werden die Auszeichnungen bekanntgegeben.

 

© Architect's Darlings | Heinze
Opening
schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein im Humboldt Forum

Elfenbein – kostbarer Stoff für Kult-, Kunst- und Alltagsgegenstände, Zeichen von Luxus, Status, Gier und Macht, Zeugnis von Kolonialismus, Ausbeutung und menschlicher Grausamkeit. Die vielschichtigen Betrachtungsweisen des Elfenbeins prägt die Gestaltung der Ausstellung in einem motivisch verzahnten Parcours. Die Ausstellung "schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein" ist vom 20. Juli bis 28. November 2021 geöffnet.

Auftraggeberin: Stiftung Humboldt Forum | In Kooperation mit zweikant architekturen | Grafikdesign 2xGoldstein, Lichtdesign LichtvisionDesign

© Holzer Kobler Architekturen
Opening
Humboldt Forum Berlin

Am 20. Juli 2021 öffnet das Humboldt Forum seine Portale. Holzer Kobler Architekturen zeichnet für das gesamte Bauliche Corporate Design des Humboldt Forums sowie für die Ausstellungsszenografie der Elfenbein-Ausstellung "schrecklich schön. Elefant – Mensch – Elfenbein" und die Gestaltung der Humboldt Akademie verantwortlich.

Im Foyer des Humboldt Forums empfängt der Kosmograf die Besucher*innen in Form einer über zwanzig Meter hohen, raumgreifenden und hochästhetischen Skulptur als Blickfang und Willkommensgeste. Dabei handelt es sich um eine Zusammenarbeit zwischen Holzer Kobler Architekturen, zuständig für Entwicklung und Gestaltung von Architektur und Design der Skulptur, und dem cutting edge artist Ali Hossaini, zuständig für Brand und Künstlerisches Konzept.

Elfenbein – kostbarer Stoff für Kult-, Kunst- und Alltagsgegenstände, Zeichen von Luxus, Status, Gier und Macht, Zeugnis von Kolonialismus, Ausbeutung und menschlicher Grausamkeit. Die vielschichtigen Betrachtungsweisen des Elfenbeins prägt die Gestaltung der Ausstellung in einem motivisch verzahnten Parcours. Die Ausstellung ist vom 20. Juli bis 28. November 2021 geöffnet.

Auftraggeberin: Stiftung Humboldt Forum | Kooperationen mit zweikant architekturen / Gourdin & Müller / StudioGourdin | Graphic design 2xGoldstein, Light design LichtvisionDesign / Ali Hossaini

© Andreas König & Ali Hossaini
Project
Machbarkeitsstudie Museum zu Allerheiligen 25+

Das Museum zu Allerheiligen MzA, das renommierte Mehrspartenmuseum der Stadt Schaffhausen, soll zum identitätsstiftenden kulturellen Zentrum werden – ein neuer Anziehungspunkt und offen für alle.

In einem partizipativen Prozess mit den Akteur*innen des MzA wurden von der i.e. agency in Zusammenarbeit mit Holzer Kobler Architekturen in einem ersten Schritt die Grundlagen geschaffen, auf denen die Machbarkeitsstudie aufbaut. Inhaltlich, betrieblich und baulich sind zahlreiche Massnahmen definiert, die das Museum neue Wege der Öffnung und der Modernisierung beschreiten lässt. Kernpunkte sind eine neuartige Willkommenskultur der Begegnung und Interaktion, eine urbane und zeitgenössische Positionierung des Museums, seine Stärkung als Universalmuseum mit einem neuen Ausstellungskonzept und neu definierten Erlebensformen, Aktualität durch Flexibilität sowie breit abgesteckte und stetig erneuerbare und weiter zu entwickelnde Partizipationsmöglichkeiten.

© OVA Studio GmbH
Competition
Stadthafen Rostock | Mit 1. Preis ausgezeichnet

Im Beisein des Oberbürgermeisters der Hansestadt Rostock fand am 20. Mai 2021 die Pressekonferenz zum Juryentscheid im Wettbewerbsverfahren für den Rostocker Stadthafen unter freiem Himmel statt.

Wir sind sehr stolz, uns mit dem 1. Preis gegen die international hochkarätige Konkurrenz durchgesetzt zu haben. Vielen Dank an das Wettbewerbsteam von Holzer Kobler Architekturen in Zürich und Berlin und an A24 Landschaft Landschaftsarchitektur GmbH für die erfolgreiche Zusammenarbeit!

 

 

© Filippo Bolognese
Lecture
Changing space – shaping community

"A World of Changemakers" ist die Klammer des englischsprachigen Ringvorlesungsprogramms zu einer innovativen Kunstdidaktik von Anna Maria Loffredo, Professorin für Fachdidaktik an der Kunstuniversität Linz, und Rainer Wenrich, Professor für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik an der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt. Barbara Holzer führt in Rahmen von Zeitenwechsel und Anforderungen an unsere Zukunft in die Herausforderungen der Architektur ein. Die Veranstaltung findet am 30. November um 14:00 Uhr statt.

© Kunstuniversität Linz | Katholische Universität Eichstätt–Ingoldstadt
Teaching
Ende des PBSA Sommersemesters 2021

Professorin Barbara Holzer unterrichtete gemeinsam mit Professorin Tanja Kullack und Professor Markus Pasing das kuratierte Studium "The Vertical Village" für den Master Architektur und Innenarchitektur an der Peter Behrens School of Arts. Die Studierenden entwickelten ihre Projekte von der ersten Skizze bis zur finalen Ausarbeitung in Gruppen und mit Inputs von externen Spezialist*innen. Mittels Upcycling | Reprogramming | Rethinking kreierten sie neuartige Konzepte für ein Kölner Wohnhochhaus mit Gewerbesockel aus den 1970ern, das als hybrider Gebäudekomplex für Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Rückzug zu einem Pilotprojekt für Transformation konzipiert werden sollte.

© PBSA
Award
*** Design Hostel gewinnt LIV Hospitality Design Award 2020 ***

Wir freuen uns über die Auszeichnung als "Winner in Architecture - Living space" in der Kategorie "Hotel – Economy".

Herzliche Glückwünsche an das Team und alle Projektbeteiligten!

© Jan Bitter
Event
Tag der Architektur Berlin 2021
Im Rahmen des Tages der Architektur Berlin laden wir am 26. Juni von 14:00 Uhr bis ca. 17 Uhr in unseren Büroräumlichkeiten im Berliner Wedding zum open house, um über unsere Projekte zu berichten und einen Einblick in den Entstehungsprozess des von Holzer Kobler Architekturen Zürich/Berlin in Kooperation mit zweikant architekturen Köln entworfenen Bauprojekts Li18.Berlin zu geben. Bestehende Gewerbehöfe wurden hier durch neue Wohn- und Gewerbeeinheiten in Holz-Hybridbauweise nachverdichtet und erweitert. Das Projekt basiert auf dem zeitgemässen Anspruch, Architektur nachhaltig und kontextbezogen zu planen und umzusetzen. 
 
Was: Tag der Architektur Berlin, open house
Wo: Holzer Kobler Architekturen, Lindower Straße 19, 13347 Berlin
Wann: Samstag, 26. Juni, zwischen 14–17 Uhr
Wie: Teilnahme nach Anmeldung unter pr@holzerkobler.com

Veranstalterin: Architektenkammer Berlin

 

© Architektenkammer Berlin
Award
Colorful Zone | Top five finalists!

Wir freuen uns, dass Colorful Zone als einer von fünf Finalisten von der Jury des Architizer A+Awards in der Kategorie Architecture + Urban Transformation nominiert worden ist!

Vielen Dank an alle Projektbeteiligten, wir drücken die Daumen!

 

Clients: Tona Corporation, Ho Chi Minh city University of Technology

 

© Hiroyuki Oki
Lecture
Innenarchitekt*innentag 2021

Am Innenarchitekt*innentag 2021 der Architektenkammer NRW stellen Prof. Tanja Kullack und Prof. Barbara Holzer ihre aktuellen Projekte an der Hochschule Düsseldorf Peter Behrens School of Arts vor: Kuratiertes Studium.

© PBSA
Final days
Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht bis 13. Juni

Über fünf Jahrhunderte, von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa, beleuchtet die Ausstellung "Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht" in fünf Kapiteln die unterschiedlichen Herrschaftsideen und -strategien ausgewählter Kaiserpersönlichkeiten und ihre Wirkungsstätte im Rheingebiet.

Die kräftige Farbigkeit der Szenografie schafft für jedes Kapitel eine eigene Atmosphäre, die den Charakter und das Schaffen der einzelnen Herrscher symbolisiert und bildet zudem attraktive Präsentationsflächen für die kostbaren Objekte. Als zusätzliche Vermittlungsformate führen informative grafische Elemente und illustrierte Kurzfilme durch das Leben und Weltgeschehen im Mittelalter.

Partner*innen: team stratenwerth, tweaklab, 2xGoldstein

© Radek Brunecky
Event
Videobotschaft zum Jubiläum: 60 Jahre DETAIL

Das gesamte Holzer Kobler Architekturen Team gratuliert DETAIL ganz herzlich zum Jubiläum! Im Video geht es um die Bedeutung der 60er-Jahre, die Architektur der Zukunft und unsere persönlichen Erfahrungen mit DETAIL.

© DETAIL
Opening
Eröffnung: Heilen und Pflegen

Die Ausstellung Heilen und Pflegen als neukonzipierter, eigenständiger Komplex der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund stellt auf rund 800qm die Berufe des Gesundheitswesens in den Fokus. In den fünf Kapiteln Untersuchen, Retten, Operieren, Therapie und Pflegen werden alle Bereiche der Care-Arbeit weitgehend interaktiv verständlich gemacht.

Die Ausstellungsmöbel, das intensive Licht und die Materialwahl orientieren sich an Krankenhaus- und Apothekenatmosphären. Wie in Behandlungssituationen trennen semitransparente Gazen die Ausstellungsbereiche voneinander ab. Die verschiedenfarbigen Bodenbeläge zonieren den offenen Ausstellungsbereich. In der Mitte des Raumes ermöglicht ein separierter Ruhebereich, der einer Graslandschaft mit auditiver Naturkulisse nachempfunden ist, über das Thema "Pause machen" und warum dies oft zu kurz kommt, nachzudenken.

Die Ausstellung öffnet am 10. Juni 2021.

© Holzer Kobler Architekturen
Event
Architecture & Design Network

Volker Mau nimmt am Architecture & Design Network als Podiumsteilnehmer an der Veranstaltung zur Zukunft des Deutschen Architekturmarktes teil. Das Netzwerk macht es sich zur Aufgabe, die Architektur- und Designbranche in den Ländern der EMEA-Region zu fördern und voranzubringen.

Die diesjährige Veranstaltung wird am 20./21. September 2021 stattfinden. Volker Mau spricht am 20. September 9:15–10:00 Uhr im Rahmen des Panels "Future of German Architecture Market".

 

© archemea.com
Event
WIA Women in Architecture | Shifting Boundaries

Wo liegen im Kontext gesellschaftlicher (Kultur-)Räume die wesentlichen Herausforderungen einer sich immer stärker diversifizierenden Gesellschaft, einer Gestaltung und klaren Zuordnung von Räumen und Architektur sowie deren gleichzeitigen Mechanismen der Ausgrenzung unterschiedlicher gesellschaftlicher Gruppen oder einer rasanten Entwicklung digitaler Innovation?

Im Rahmen von Women in Architecture Berlin lädt Barbara Holzer drei Persönlichkeiten aus Architektur, Wissenschaft, Medien und Kunst ein, um mit ihrem unterschiedlichen Erfahrungsschatz in einer angeregten Debatte neue Zusammenhänge zu Architektur und (Frei-)Raum zu eruieren.

Gesprächsteilnehmerinnen: Astrid Bornheim (Astrid Bornheim Architektur BDA, DWB), Prof. Dr. Susanne Hauser (UdK Berlin), Prof. Barbara Holzer (Holzer Kobler Architekturen; PBSA), Prof. Gabi Schillig (Studio for Dialogical Spaces / UdK Berlin)

Veranstalterin: WIA | n-ails e.V., Elke Duda

8. Juni 2021, 18–20 Uhr: feldfünf I Metropolenhaus, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 7-8, D–10969 Berlin

 

© Jan Bitter
Event
Führung durch Einfach Zürich

Wie gestaltet man eine Ausstellung? Nicht einzig der Inhalt, sondern auch die Form und Präsentation machen einen Museumsbesuch lohnenswert. Tristan Kobler zeigt, wie er "Einfach Zürich" im Landesmuseum gemeinsam mit Heller Enterprises als eine thematisch breit gesteckte, unkonventionelle und spielerische Dauerausstellung über Stadt und Kanton Zürich konzipiert und gestaltet hat. Die Führung findet am 19. Juni statt. Teilnahme nur mit Voranmeldung.

 

© Jan Bitter
Opening
Ausstellung Parcours Rousseau

Am 21. April 2021 eröffnet der neue Parcours Rousseau im ersten Stock des soeben sanierten Geburtshauses von Jean-Jacques Rousseau – in La Maison de Rousseau & de la Littérature in Genf.

Über eine atmosphärische Inszenierung macht die Ausstellungsgestaltung den Autodidakten Rousseau mit seinem lebhaft-tiefsinnigen Geist als Musiker, Denker, Schriftsteller und Gelehrten erfahrbar. Rousseau ist nicht nur der grosse Schriftsteller, der die französische Sprache verjüngt und zum Singen gebracht hat wie kein anderer. Als Begründer der Ethnologie und Anthropologie und als Vorläufer der Tiefenökologie, ist er ein Vordenker der aufkommenden Moderne. Und er erkennt deren Widersprüche: Er ist ein Whistleblower.

© Agnieszka Kruczek
Teaching
Beginn des PBSA Sommersemesters 2021

Professorin Barbara Holzer unterrichtet gemeinsam mit Professorin Tanja Kullack und Professor Markus Pasing das kuratierte Studium "The Vertical Village" an der Peter Behrens School of Arts | Master Architektur und Innenarchitektur. Ein Wohnhochhaus mit Gewerbesockel aus den 1970ern soll zu einem Pilotprojekt für Transformation durch Upcycling | Reprogramming | Rethinking werden – zu einem hybriden Gebäudekomplex, für den Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Rückzug neu gedacht werden.

© PBSA
Nomination
Schlösslipark nominiert für "Wohnbauten des Jahres 2021“

Fünf längliche Baukörper folgen dem leicht abfallenden Gelände und fügen sich in Form und Materialität harmonisch in den baulichen und landschaftlichen Kontext ein. Die Überbauung Schlösslipark am Stadtrand von St. Gallen bietet hohe Aufenthaltsqualität, für eine optimale Umweltverträglichkeit wurde sie auf Basis des Minergie-Standards konzipiert und realisiert.

Am 12. Okt. 2021 werden die Sieger und Anerkennungen bekannt gegeben.

© Radek Brunecky
Project
Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht | Verlängert

Über fünf Jahrhunderte, von Karl dem Großen bis Friedrich Barbarossa, beleuchtet die Ausstellung Die Kaiser und die Säulen ihrer Macht in fünf Kapiteln die unterschiedlichen Herrschaftsideen und -strategien ausgewählter Kaiserpersönlichkeiten und ihre Wirkungsstätte im Rheingebiet.

Die kräftige Farbigkeit der Szenografie schafft für jedes Kapitel eine eigene Atmosphäre, die den Charakter und das Schaffen der einzelnen Herrscher symbolisiert und bildet zudem attraktive Präsentationsflächen für die kostbaren Objekte. Als zusätzliche Vermittlungsformate führen informative grafische Elemente und illustrierte Kurzfilme durch das Leben und Weltgeschehen im Mittelalter.

Die Ausstellung im Landesmuseum Mainz ist bis zum 13. Juni 2021 verlängert.

Partner*innen: team stratenwerth, tweaklab, 2xGoldstein

© Radek Brunecky
Opening
Schwieriges Erbe

Das Linden-Museum nimmt mit der Ausstellung "Schwieriges Erbe. Linden-Museum und Württemberg im Kolonialismus. Eine Werkstattausstellung" die eigene Geschichte im Hinblick auf Kolonialismus und postkolonialistische Fragestellungen in den Blick. Als Werkschau konzipiert, wird die Prozesshaftigkeit der historischen Aufarbeitung sowie der kritische Umgang mit der Kolonialgeschichte durch ein bewusstes Changieren von Perspektiven ins Zentrum gerückt. Diese Grundkonzeption wird von der Ausstellungsgestaltung aufgenommen. Zahlreiche Module mit unterschiedlichen gestalterischen Zugängen zum Thema sind rund um stellageartige und offen gehaltene, fragmentarische Ausstellungskörper in den Räumlichkeiten des Museums verteilt inszeniert. Paradigmatisch führen Leerstellen und Brüche in der Szenografie den komplexen Umgang mit dem kulturellen Erbe vor Augen. An jeder Station wird zur Partizipation aufgefordert, sind Möglichkeiten für vertiefende Recherche, Diskussion, eigene Beiträge und Workshops gegeben. Die Ausstellung läuft vom 16. März 2021 bis 8. Mai 2022.

Ausstellungsgestaltung: Holzer Kobler Architekturen Zürich/Berlin; Grafikdesign: 2xGoldstein

© 2xGoldstein, Joshua Kaiss
Topping-out
Richtfest der Life Science Factory | Sartorius Quartier

Die Life Science Factory in Göttingen’s Nordstadt ist Teil des neu entstehenden Sartorius Quartiers, für das der Masterplan von Holzer Kobler Architekturen den städtebaulichen Rahmen bildet. Die Architektur des Gebäudes der Life Science Factory orientiert sich an dem zentralen Gedanken dieses Gründerzentrums, Start-Up-Unternehmen aus Life Science Forschung und Wissenschaft eine Heimat in einem zeitgemässen Umfeld mit modernster Infrastruktur zu bieten, den Austausch unter den forschenden Gruppen zu fördern und damit Synergien als Investition in die Zukunft zu ermöglichen. Das Gebäude ist mit einem grosszügigen Entree mit Lounge-Begegnungszonen und Veranstaltungsbereiche im Erdgeschoss ausgestattet, sowie mit Laborflächen (WetLabs), einer Prototyping-Werkstatt (Makerspace), offenen coworking-Büros und vielfältig nutzbaren Veranstaltungsflächen auf drei weiteren Stockwerken. Mitte März 2021 findet das Richtfest statt.

@ Sartorius AG