Sie sind hier

Schlösslipark

© Radek Brunecky
Schlösslipark
Wohnüberbauung

Am Stadtrand von St. Gallen steht die Überbauung Schlösslipark, deren fünf Baukörper sich in Kubatur und Gestaltung harmonisch in das angrenzende Quartier St. Gallen Bruggen einfügen, einem Wohngebiet mit hoher Aufenthaltsqualität und starker landschaftlicher Anbindung. Für eine optimale Umweltverträglichkeit wurde die Anlage auf Basis des Minergie-Standards konzipiert und realisiert. Die Fassaden, deren mehrschichtiger Wandaufbau einen idealen Wärme-, Wind- und Schallschutz gewährt, wurden mittels eines modularen Elementbauverfahrens erstellt, um die Gebäude in kürzestmöglicher Zeit zu vollenden.

Den Auftakt der Anlage bildet das Haus an der Wolfgangstrasse, in dessen Erdgeschoss sich ein Gewerbebereich mit flexibler Raumgestaltung für unterschiedliche Nutzungsszenarien befindet. Die anderen vier Gebäude sind ausschliesslich der Wohnnutzung vorbehalten. Die insgesamt 60 Wohnsegmente der Anlage mit vielfältigen Grundrissen sind allesamt mit grosszügigen, offenen Wohnbereichen, entsprechend angelagerten Balkon- oder Gartenflächen sowie klar abgegrenzten Schlafräumen konzipiert. Die dezente Polygonalität der Wohnhäuser vermittelt eine spielerische Leichtigkeit, die durch die harmonisch versetzte Anordnung und die filigrane Holzfassade betont wird.

Jahr
2019
Land
Schweiz
Kategorie
Residential, Urban Design
Status
Completed
Awards

Wohnbauten des Jahres 2021: Nomination (Awards-Zeremonie Mitte Oktober 2021)

© rendertaxi
© rendertaxi
© Radek Brunecky
© Radek Brunecky
© Radek Brunecky
© Radek Brunecky
© Radek Brunecky
© Radek Brunecky
© Holzer Kobler Architekturen
© Holzer Kobler Architekturen