Sie sind hier

Die Erschaffung der Welt

© Jan Bitter
Die Erschaffung der Welt
Illustrierte Handschriften aus der Braginsky Collection
Die Braginsky Collection ist die größte Privatsammlung seltener hebräischer Handschriften aus Europa, Asien, dem Mittleren Osten und Afrika. René Braginsky hat diese spektakuläre, sieben Jahrhunderte umfassende Sammlung in mehr als drei Jahrzehnten zusammengetragen. 
 
In drei von einander abgehobenen Ausstellungsbereichen sind reich illustrierte Bücher, Hochzeitsverträge (Ketubbot) und Estherrollen (Megillot) kunstvoll präsentiert. Jeder Objektgattung ist ein Farbton zugeordnet, der die Besucher*innen visuell durch die Ausstellung geleitet. Als Rahmung der Kunstwerke dienen großformatige, schräg gestellte, farbige Flächen. Die Geometrien der Ausstellungstische und Vitrinenwände erzeugen in Korrespondenz zur Museumsarchitektur von Daniel Libeskind ein neues räumliches Erleben im klassizistischen Altbau des Jüdischen Museums. Die Farbtöne der Ausstellungsarchitektur sind mit den Kunstwerken abgestimmt. Die Inszenierung mit klaren Farben und individueller Formensprache schafft ein harmonisches Zusammenspiel innerhalb der Museumsarchitektur.
 
Während der gesamten Laufzeit ist zu ausgewählten Zeiten ein Tora-Schreiber im Balkonzimmer der Ausstellung zu erleben. Weitere eingeladene Kalligraph*innen zeigen ihre arabische, lateinische und chinesische Schriftkunst in einem eigens dafür eingerichteten Raum.
 
 
Jahr
2014
Land
Deutschland
Kategorie
Art, Culture, History
Project website
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter