Sie sind hier

GRIMMWELT Kassel

© Jan Bitter
GRIMMWELT Kassel

In der Grimmwelt Kassel werden die Schaffensbereiche der Brüder Grimm in einem Spannungsfeld von profunder Information und aussergewöhnlichem Erlebnis dem Publikum facettenreich präsentiert. Der anregende Wechsel zwischen Original, künstlerischen Installationen und Inszenierung öffnet unterschiedliche und vielfältige Sichtweisen auf ihr umfassendes Werk.

Die BesucherInnen unternehmen eine faszinierende Expedition in neue Gestaltungs- und Wissenswelten. Analog der Arbeitsweise von Wilhelm und Jacob Grimm wurde aus vielfältigen Fragmenten eine Gesamtkomposition zusammengefügt. Die BetrachterInnen sollen auf diese Weise zu einem Teil der Installation werden: In ihren Köpfen setzen sich die einzelnen Fragmente des Gesehenen neu zu einer fabelhaften Totale zusammen. Das gestalterische System aus papierartigen Wandscheiben vermag die ambivalenten Eigenarten der beiden Grimm’schen Hauptwerke - des sehr strukturierten Wörterbuchs und der fantasievollen Märchen – einnehmend darzustellen.

Auf der oberen Ebene des von kadawittfeldarchitektur entworfenen Museumsbaus auf dem Kasseler Weinberg wurde eine Megastruktur konstruiert, die in ihrer Anordnung die Gestalt von Buchseiten annimmt und die BesucherInnen durch ein scheinbar endloses Register führt. Im unteren Bereich wurde die strenge Gliederung verrückt und bildet nun eine mysteriöse, fantastische Waldstruktur, die zu einem labyrinthischen Gebilde mit kleinen und großen Lichtungen wird. Es entsteht eine Ausstellungsarchitektur, die eine Vielzahl von Inhalten wie verlockende Früchte reizvoll präsentiert und die zum Entdecken einlädt. 

Die von Nicola Lepp und Annemarie Hürlimann entwickelte Ausstellungskonzeption mit dem Ordnungsprinzip eines Glossars „von ÄRSCHLEIN (A) bis ZETTEL (Z)“ integriert sich spielerisch in den dichten Papierwald. In 25 attraktiven Ausstellungseinheiten in unterschiedlichen Grössenordnungen und Erlebnisformaten bietet die Grimmwelt einen eindrucksvollen Rahmen für die facettenreichen Schaffensbereiche der Gebrüder Grimm.

Jahr
2015
Land
Deutschland
Kategorie
Culture, History
Project website
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Jan Bitter