Sie sind hier

Arteplage Yverdon-les-Bains

© Beat Widmer
Arteplage Yverdon-les-Bains

Die sechste Schweizerische Landesausstellung Expo.02 fand an fünf Standorten an drei Seen in einer zweisprachigen Region statt. Auf den fünf Arteplages Murten, Biel, Yverdon-les-Bains, Neuchâtel und der mobilen Arteplage Jura wurden in unterschiedlichen thematischen und universellen Themenkomplexen die aktuelle Schweiz in einer Standortbestimmung künstlerisch interpretiert.

Das übergeordnete Thema für Yverdon-les-Bains «Ich und das Universum» mit dem Untertitel «Sensualität und Sexualität» haben wir als Garten der Verführung inszeniert. Zwölf Stationen der Verführung – von der zufälligen ersten Begegnung zum irrationalen Zustand der Verliebtheit, dem One-Night-Stand und dem Morgen danach – strukturieren die Dramaturgie und formen atmosphärische Stimmungsbilder. Der performative Charakter der Gesamtanlage zielt auf ein Wechselbad der Gefühle. Rote Blumenbeete führen die Besucher vom Bahnhof zum Park, einer betörenden Landschaft. Bunte, saftige Hügel mit anthropogenen Formen stehen in starkem Kontrast zu den groben, trockenen Kiesflächen. Verführerisch wie Körperteile, die aus dem Badewasser schauen, heben sich die mit aphrodisierenden Blumen bepflanzten Hügel von der Ebene ab. Bars und Restaurants sind in die Hügel integriert und führen die Topographie fort. Die Ausstellungen sind unter dem gekurvten und bunten Forum Soft eingenistet. Das Theater Mondial Künstler aus aller Welt. Bilder, Küche und Musik verschmelzen zu einem Gesamtkunstwerk.

 

Jahr
2002
Land
Schweiz
Kategorie
Public Space
© Holzer Kobler Architekturen
© Beat Widmer
© Holzer Kobler Architekturen
© Beat Widmer
© Holzer Kobler Architekturen
© Holzer Kobler Architekturen