Sie sind hier

REN

© Jonathan Leijonhufvud
REN
Good Design - Good Guys

In Peking hat vom 28.09. – 17.10. 2011 die »First Beijing International Design Triennial« stattgefunden. Fünf internationale Kuratorenteams sind eingeladen, zeitgenössisches internationales Design von höchster Qualität im neu renovierten Chinesischen Nationalmuseum am Tian´men Platz zu zeigen.

Die »First Beijing International Design Triennial« ist ein wichtiger Meilenstein, nicht nur für China, sondern für den ganzen asiatischen Raum. Unter dem Motto »Ren: Good Design« präsentiert die Triennale Design als Errungenschaften menschlicher Entfaltungsmöglichkeiten. Im Kuratorenteam mit Li Degeng inszenieren Barbara Holzer und Tristan Kobler das Unterthema »Good Guys«. Die Frage nach der Qualität von Design und der Bedeutung, die gutes Design im Alltag hat, beschäftigt alle, die mit Design zu tun haben. Es ist notwendig, sich mit Konzepten und Aspekten des Guten auseinandersetzen – sowohl mit dem »Good Design« als auch mit den »Good Guys«, die es kreieren.

Die Ausstellung präsentiert aktuelle internationale und chinesische Designer Seite an Seite um kulturelle Unterschiede und Parallelen sichtbar zu machen. Gutes Design braucht gute Designer. Es wurde eine Auswahl an Designern getroffen, die weltweit herausragende und nachhaltige Produkte unter Einsatz von innovativen Materialien und Technologien auf den Markt bringen.

Die Gestaltung der Ausstellung führt die einzelnen Werkbeiträge räumlich zusammen: ein Drache aus fast 200 000 Essstäbchen durchzieht den Ausstellungsraum. In dieser Installation befinden sich die unterschiedlichen Designobjekte – und ermöglichen so den Blick in die Zukunft des Designs.

Jahr
2011
Land
China
Kategorie
Art, Culture
© Jonathan Leijonhufvud
© Jonathan Leijonhufvud
© Jonathan Leijonhufvud
© Jonathan Leijonhufvud
© Jonathan Leijonhufvud
© Jonathan Leijonhufvud
© Jonathan Leijonhufvud