Sie sind hier

Gerücht

© Eik Frenzel
Exhibition
Gerücht

Die Gerüchteküche brodelt. Die Ausstellung "Gerücht" widmet sich diesem faszinierenden und flüchtigen Phänomen. Das Thema wurde in einem bunten, atmosphärisch aufgeladenen Raum inszeniert.

Ein schmaler Gang führt die Ausstellungsbesuchenden ins Reich der "Fama", einer zeitgenössischen Visualisierung der antiken Gerüchtegöttin. Dem verführerischen Wesen ist allerdings mit Vorsicht zu begegnen, denn Fama« setzt nach Lust und Laune harmlose, aber auch zerstörerische Gerüchte in die Welt. Zentrum ihres schillernden Domizils ist der "Flüsterwald", ein undurchdringliches und zugleich fragiles Holznetzwerk. Darin verwoben präsentiert sie ihre Trophäen, Originale sowie eigens für ihren Auftritt in der Ausstellung entwickelte und hergestellte Exponate und interaktive Stationen.

Der treueste Helfer der »Fama« ist der Agent im Dienste des Gerüchts. Er sammelt die neuesten Gerüchte aus den Printmedien und dem Internet, gibt das Neuste brühwarm an die AusstellungsbesucherInnen weiter und versucht gleichzeitig ihnen ihren jüngsten Klatsch zu entlocken.

Die Ausstellung wurde sowohl im Museum für Kommunikation in Bern als auch in angepasster Version im Museum für Kommunikation in Berlin gezeigt.

Jahr
2009
Land
Schweiz
Kategorie
Culture, Science
Project website
© Eik Frenzel
© Eik Frenzel
© Eik Frenzel
© Eik Frenzel